dpa-AFX Compact

Kion erhält zusätzliche Kreditlinie in Höhe von 1,0 Milliarden Euro

22.05.2020 um 17:33 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Gabelstapler-Hersteller Kion hat eine zusätzliche Kreditlinie erhalten. Die Liquiditätslinie belaufe sich auf bis zu eine Milliarde Euro, teilte Kion am Freitag in Frankfurt mit. Man wolle so Finanzkraft und Flexibilität in der Corona-Krise erhalten.

Der Kredit sei mit der Kernbankengruppe von Kion unter wesentlicher Beteiligung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) abgeschlossen worden. Von der Darlehenslinie, die das Unternehmen bei Bedarf ziehen kann, entfallen demnach 800 Millionen Euro auf die staatliche Förderbank und 200 Millionen Euro auf die Kernbanken von Kion. Das Unternehmen rechnet im laufenden Jahr bei den wichtigsten Steuerungskennzahlen deutliche Rückgänge im Vergleich zum Vorjahr.

Die Aktie von Kion grenzte nach der Ankündigung vorherige Verluste ein./jsl/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung