dpa-AFX Compact

Bundesgerichtshof urteilt: Wie teuer darf das Basiskonto sein?

30.06.2020 um 05:49 Uhr

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet am Dienstag (9.00 Uhr), wie viel Geld Banken für ein sogenanntes Basiskonto verlangen dürfen. Es wurde 2016 als "Konto für Jedermann" eingeführt, um zum Beispiel auch Obdachlosen oder Geflüchteten grundlegende Bankgeschäfte zu ermöglichen. Laut Gesetz dürfen die Banken für das Konto angemessene Gebühren verlangen. Was das heißt, ist offen.

Um das zu klären, haben die Verbraucherzentralen die Deutsche Bank verklagt. Dort kostet das Basiskonto im Monat 8,99 Euro. Bestimmte Services lässt sich die Bank extra bezahlen. Die Gerichte der Vorinstanzen haben das für zu hoch gehalten. Das letzte Wort hat nun der BGH. Wegen der Corona-Krise wurde der Fall in Karlsruhe nicht verhandelt. Es wird direkt das Urteil verkündet. (Az. XI ZR 119/19)/sem/DP/fba

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung