dpa-AFX Compact

Devisen: Euro bewegt sich kaum

03.07.2020 um 12:53 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Freitag kaum von der Stelle bewegt. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1235 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1286 Dollar festgesetzt.

Marktteilnehmer sprachen von einem eher impulslosen Handel. Leicht gestützt wurde der Euro durch positive Konjunkturdaten. Sowohl in China wie auch in der Eurozone hellten sich die Einkaufsmanagerindizes weiter auf. Die Daten deuten damit eine konjunkturelle Erholung von dem Einbruch in der Corona-Krise an. Allerdings warnen Analysten, dass die Aussagekraft der Indikatoren aufgrund ihrer Methodik in der Krise stark eingeschränkt ist.

Aus den USA sind seitens Konjunkturdaten keine Impulse zu erwarten, da die amerikanischen Finanzmärkte vor dem Nationalfeiertag am Samstag geschlossen bleiben./bgf/jkr/zb

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung