dpa-AFX Compact

Mangel an Reagenzien für Corona-Tests in Hessen vorerst beseitigt

14.09.2020 um 11:50 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Mangel an Reagenzien für Corona-Tests in Hessen ist vorerst beseitigt. "Nachdem die meisten Reiserückkehrer nun fast komplett durch sind, hat sich die Lage insgesamt entspannt, die Labore arbeiten wieder im Plan", sagte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) am Montag. Anfang September hatte es in Mittelhessen Engpässe bei jenen Stoffen gegeben, die das Coronavirus Sars-CoV-2 nachweisen sollen. Verantwortlich dafür sei die von Aktionismus und Kurswechseln geprägte Teststrategie der Bundesregierung bei Reiserückkehrern.

Allerdings sind laut KV schon neue Engpässe absehbar. Angesichts steigender Infektionszahlen in Ländern wie Frankreich und Spanien bleibe die weltweite Lage angespannt, sagte der Sprecher: "Wir sehen angesichts dieser Situation nicht, dass die weltweiten Produktionskapazitäten signifikant erhöht werden können, was im Herbst perspektivisch zu erneuten Engpässen führen wird - die Reagenzien dürften sich zur Achillesferse entwickeln, da dann auch noch Tests auf das Grippevirus dazukommen." Die KV Hessen fordere deshalb eine intelligente und durchdachte Teststrategie, die die Labore bewältigen könnten./geh/DP/men

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung