dpa-AFX Compact

AKTIEN IM FOKUS: United und 1&1 unter Druck - Preisstreit mit Telefonica

21.09.2020 um 08:26 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Eskalation des Preisstreits zwischen United Internet und Telefonica hat die Papiere von United und der Tochter 1&1 Drillisch am Montag kräftig unter Druck gesetzt. Auf der Handelsplattform Tradegate rutschten sie um 14 Prozent und fast 18 Prozent ab. Beide musste wegen einer Erhöhung der Preise der Spanier ab Anfang Juli für die Bereitstellung von Mobilfunkkapazitäten ihre Schätzungen deutlich senken.

Analyst Ulrich Rathe von der Investmentbank Jefferies sieht sich in seiner skeptischen Einschätzung der Lage bestätigt, die ihn Ende 2019 zur Abstufung der Papiere bewog. Der Preisdisput bedeute ein unkalkulierbares Risiko für das Geschäftsmodell von 1&1 Drillisch, so Rathe./ag/jha/

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung