dpa-AFX Compact

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax gerät zu Wochenbeginn stärker unter Druck

21.09.2020 um 09:20 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Montag seine Ende letzter Woche erzielten Verluste deutlich ausgeweitet. Der deutsche Leitindex fiel im frühen Handel um 1,22 Prozent auf 12 956,47 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte büßte 1,12 Prozent auf 27 205,74 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand 1,2 Prozent tiefer.

Neue Sorgenfalten bezüglich der Beziehungen zwischen den USA und China und die Nachwirkungen der Enttäuschung über die US-Notenbank hatten am Freitag bereits die tonangebende Wall Street geschwächt. In den Technologiewerten setzte sich der Rückschlag mit neuen Nasdaq-Tiefs seit Ende Juli fort. Zudem wirft die nahende US-Präsidentschaftswahl ihre Schatten voraus.

Laut Marktanalyst Milan Cutkovic vom Handelshaus AxiTrader werden die steigenden Corona-Infektionszahlen in Europa nun zum nächsten Störfaktor für die bereits ins Stocken geratene Aktienrally. Damit setze sich zwar zunächst die Konsolidierung auf hohem Niveau fort, aber die Stimmung auf dem Börsenparkett trübe sich zunehmend ein./la/jha/

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung