dpa-AFX Compact

Technik-Probleme: Videokonferenz der EU-Verkehrsminister verschoben

28.09.2020 um 13:25 Uhr

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die für diesen Montag geplanten Beratungen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und seinen EU-Kollegen sind wegen technischer Probleme verschoben worden. "Das EU-Ratssekretariat konnte leider die technischen Probleme in Brüssel nicht klären", teilte das Verkehrsministerium auf Twitter mit. Ein neuer Termin werde gesucht und solle bald bekannt gegeben werden. Weil Deutschland noch bis Ende des Jahres den Vorsitz der EU-Staaten innehat, leitet Scheuer die Verhandlungen mit seinen Amtskollegen.

Am Montagvormittag kam unter anderem jedoch die Übersetzung der Dolmetscher zum Teil nicht bei den Teilnehmern an. Das Ratssekretariat entschuldigte sich auf Twitter für die technischen Probleme.

Ursprünglich wollten die Minister etwa über einen von Scheuer initiierten Pandemie-Notfallplan für den Güterverkehr beraten. Dadurch sollen Güterverkehr und Logistikketten nicht erneut wie in der Corona-Krise unterbrochen werden./wim/DP/nas

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung