dpa-AFX Compact

Intel verkauft Nand-Memory-Sparte an südkoreanische SK Hynix

20.10.2020 um 07:14 Uhr

SANTA CLARA (dpa-AFX) - Der Chipriese Intel trennt sich von seiner Nand-Memory-Sparte und kann sich so mehr auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Der südkoreanische Branchenkollege SK Hynix zahlt insgesamt neun Milliarden US-Dollar (7,7 Mrd Euro) für die Intel-Sparte, wie beide Unternehmen in der Nacht zu Dienstag mitteilten. Der Geschäftsübergang und die Zahlungen erfolgen über mehrere Jahre bis 2025. Das sogenannte Optane-Flashspeicher-Technik sei nicht Teil des Deals.

Experten sehen SK Hynix nun in der Position, die Marktposition in dem durch die Corona-Krise boomenden Flashspeichergeschäft weiter auszubauen. Diese Chips werden in vielen Geräten unter anderem auch in Smartphones wie dem Iphone verwendet.

Intel hat schon vor Monaten mitgeteilt, dass es für sein Flashspeichergeschäft mit den verschiedenen Technologien Optionen prüft. Über eine bevorstehenden Transaktion zwischen Intel und SK Hynix hatte am Montag bereits das "Wall Street Journal" ("WSJ") vage ohne Details berichtet./stk/mis

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung