dpa-AFX Compact

Britische Lloyds-Bank will mehr als 700 weitere Stellen streichen

04.11.2020 um 13:54 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Infolge der Corona-Pandemie will die britische Großbank Lloyds mehr als 700 Stellen streichen. Als Teil einer großen Umstrukturierung werde man mehr als 1050 Jobs abbauen, aber auch 340 neue Rollen schaffen, sagte eine Sprecherin der Lloyds Banking Group am Mittwoch. Es seien keine Filialschließungen geplant. Die Mitarbeiter hätten am Mittwoch davon erfahren, die Mehrheit der Betroffenen werde das Unternehmen aber nicht vor Januar verlassen.

"Diese Veränderungen sind Teil unserer laufenden Pläne, uns auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzustellen und unser Geschäft zu vereinfachen", so die Sprecherin. Gewerkschaften verurteilten den Schritt.

Bereits im vergangenen September hatte das Finanzunternehmen angekündigt, mehr als 800 Stellen abzubauen. Lloyds hat die Corona-Pandemie im Frühjahr schmerzhaft zu spüren bekommen und musste die Vorsorge für mögliche Kreditausfälle deutlich hochfahren./swe/DP/fba

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung