dpa-AFX Compact

Ausgefallene Konzerte und Festivals lassen CTS Eventim in rote Zahlen rutschen

19.11.2020 um 07:52 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Fehlende Einnahmen aus Konzerten, Festivals und Großveranstaltungen infolge der Corona-Beschränkungen haben dem Konzertveranstalter und Ticketvermarkter CTS Eventim erneut schwer zu schaffen gemacht. In den ersten neun Monaten des Jahres krachte das
um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) von 177 Millionen Euro im Vorjahr auf -17,7 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte.

Auch der Umsatz knickte ein - um 79 Prozent auf 228,7 Millionen Euro. Unterm Strich stand ein Verlust von 61,8 Millionen Euro, nachdem CTS Eventim in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres noch 72,3 Millionen Euro einstreichen konnte. Aufgrund der angespannten Situation und Unsicherheiten über den weiteren Verlauf der Corona-Krise traut sich das Management von CTS Eventim weiterhin keine Jahresprognose zu./ngu/stk

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung