Wacker Chemie AG
[WKN: WCH888 | ISIN: DE000WCH8881] Aktienkurse
108,250€ -1,99%
Echtzeit-Aktienkurs Wacker Chemie AG
Bid: 108,050€ Ask: 108,450€

AKTIEN IM FOKUS: Covestro und Lanxess führen Chemiebranchengewinne an

07.12.2020 um 11:58 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Optimismus von Analysten hat den Chemiesektor am Montag in einem wackeligen Marktumfeld gestützt. Während der Dax und der EuroStoxx zurückfielen, war der gesamteuropäische Branchenindex Stoxx Europe 600 Chemicals in der Sektorwertung mit einem knappen Anstieg eine robuste Ausnahme. Kursgewinne gab es wegen Kaufempfehlungen unter anderem bei Covestro und vor allem Lanxess .

Matthew Yates von der Bank of America (BofA) zog am Montag nach einer Fachkonferenz der US-Investmentbank ein optimistisches Fazit. Es sei klar geworden, dass die Nachfrage für viele Chemieprodukte steige und die Erholung im vierten Quartal laufe. Sein Kollege Charles Webb von der US-Bank Morgan Stanley äußerte sich ähnlich. Seiner Einschätzung nach dürfte der zyklische Schwung zumindest bis Anfang des Jahres 2021 andauern.

Covestro kletterten im Dax unter den wenigen Gewinnern um bis zu 1,8 Prozent, nachdem BofA-Experte Yates eine Kaufempfehlung ausgesprochen. Er rechnet damit, dass die Profitabilität des Kunststoffkonzerns sich schneller erholt als gemeinhin erwartet. Er hob das Kursziel auf 58 Euro an und signalisiert damit nun wieder ein Viertel an Kurspotenzial.

Bei Lanxess sorgte mit Martin Rödiger von Kepler Chevreux ein dritter Analyst für noch mehr frischen Schwung, indem er seine bisherige Skepsis über Bord warf und die Aktie am Montag gleich um zwei Stufen auf "Kaufen" anhob. Die Papiere des Spezialchemiekonzerns gehörten im MDax mit einem Anstieg um fast 3 Prozent zur Spitzengruppe. Zwischenzeitlich stiegen sie sogar erstmals seit Januar wieder über die 60-Euro-Marke, konnten den Chartausbruch aktuell aber nicht ganz halten. Den Corona-Crash hatten sie bereits im November wettgemacht.

Rödiger rechnet in den kommenden Jahren bei Lanxess mit einem starken Gewinnwachstum - auch wegen der stärkeren Konzentration auf Spezialchemie, die möglicherweise auch durch weitere Zukäufe vorangetrieben werden könnte. Mit einem Ziel von 71 Euro sieht er für Lanxess noch 18 Prozent Kurspotenzial, was mehr ist als alle anderen im dpa-AFX Analyser erfassten Kollegen - und auch mehr als der Bofa-Experte Yates mit dessen Zielerhöhung auf 65 Euro.

Der Chemiesektor gehörte im März zu den stark vom Corona-Crash betroffenen Branchen. Dank einer kräftigen Erholung konnte der Stoxx Europe 600 Chemicals den Crash aber schon im Juli ausgleichen, was neben manchen Einzelwerten wie Lanxess zum Beispiel auch dem zyklischen Autosektor erst viel später gelang. Zuletzt erreichte der Chemie-Branchenindex dann ein Rekordhoch über 1100 Punkten./tih/ag/mis

Wacker Chemie AG Chart
Wacker Chemie AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung