dpa-AFX Compact

K+S bringt Entsorgungsgeschäft in Gemeinschaftsunternehmen mit Remondis ein

18.12.2020 um 20:26 Uhr

KASSEL (dpa-AFX) - Der Düngerkonzern K+S treibt den Schuldenabbau mit einer weiteren Maßnahme voran. Die Entsorgungsaktivitäten sollen mit jenen der Remondis-Tochter Remex in einem Gemeinschaftsunternehmen namens Reks GmbH gebündelt werden, wie der MDax -Konzern am Freitagabend mitteilte. Beide Partner sollen an Reks dann mit jeweils 50 Prozent beteiligt sein. Die Transaktion werde zu einem nennenswerten Buchgewinn sowie zu einem Barmittelzufluss von rund 90 Millionen Euro vor Steuern führen, hieß es von K+S. Der Abschluss wird für den Sommer 2021 erwartet.

Der K+S-Konzern arbeitet schon länger einer Verringerung hohen Schuldenlast. Neben einer Reihe kleinerer Maßnahmen war der Durchbruch im Herbst mit einer Verkaufsankündigung für das US-Salzgeschäft von K+S gelungen. Die Industrieholding Stone Canyon legt dafür 3,2 Milliarden US-Dollar auf den Tisch. Der Deal soll ebenfalls im Sommer 2021 abgeschlossen werden./mis/edh

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung