dpa-AFX Compact

Hohe Nachfrage nach EEG-Förderung für Windkraft

21.12.2020 um 12:35 Uhr

BONN (dpa-AFX) - Kurz vor Ende des Jahres 2020 hat die Nachfrage nach einer EEG-Förderung für Windkraftanlagen an Land kräftig angezogen. Erstmals in diesem Jahr sei die ausgeschriebene Menge überzeichnet gewesen, und zwar deutlich, teilte die Bundesnetzagentur am Montag mit. Die Behörde hatte zum 1. Dezember eine Förderung für knapp 367 Megawatt ausgeschrieben, eingegangen waren 96 Gebote für 657 Megawatt. Einen Zuschlag erhielten schließlich 58 Bieter. Ihnen wird eine durchschnittliche Vergütung von 5,91 Cent je Kilowattstunde Strom garantiert. Die Mehrzahl der erfolgreichen Bieter kommt mit 31 aus Schleswig-Holstein.

Noch deutlicher war die Ausschreibung bei der Solarenergie überzeichnet. Hier wurden 186 Gebote mit einem Umfang von 936 Megawatt abgegeben. Zum Zuge kamen 45 Gebote mit einer Solarleistung von 264 Megawatt. Sie erhalten einen garantierten Durchschnittspreis von 5,10 Cent je Kilowattstunden. Beim Solarstrom ist die Nachfrage regelmäßig höher als die ausgeschriebene Menge./hff/DP/eas

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung