dpa-AFX Compact

Devisen: Euro leidet unter Corona-Verunsicherung und schwachen Konjunkturdaten

25.01.2021 um 21:03 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro ist am Montag im US-Handel unter Druck geblieben. Zuletzt konnte sich die Gemeinschaftswährung nur etwas von ihren Tagestief bei 1,2116 US-Dollar absetzen und kostete 1,2138 Dollar. Im frühen europäischen Geschäft hatte sie noch in der Nähe von 1,22 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2152 (Freitag: 1,2158) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8229 (0,8225) Euro.

An den europäischen Finanzmärkten sorgte ein ungutes Gemisch aus Corona-Verunsicherung und schwachen Konjunkturdaten für schlechte Stimmung. Der US-Dollar, der von vielen Anlegern als eine Art Rückzugsort in ungewissen Zeiten angesehen wird, profitierte von der Entwicklung. Der Euro verlor dagegen an Wert.

Viele Anleger waren zum Wochenstart verunsichert. Hierzu trugen zum einen Sorgen über mehrere Corona-Mutationen, etwa aus Großbritannien und Südafrika, bei. Hinzu kamen Probleme bei der Impfstofflieferung. Darüber hinaus kündigte der US-Pharmakonzern Merck & Co an, sein in der Entwicklung befindliches Impfstoffprogramm aufgrund schlechter Testdaten einzustellen.

Konjunkturdaten aus Deutschland fielen schwach aus und verstärkten die trübe Stimmung an den Märkten. Das Ifo-Geschäftsklima, Deutschlands bedeutendster Konjunkturindikator, fiel im Januar merklich und überraschend deutlich zurück. Dies bestätigte die Erwartung vieler Bankökonomen, dass die deutsche Wirtschaft und auch die Eurozone zum Jahresstart erneut schrumpfen dürften./la/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung