dpa-AFX Compact

Facebook: 97 Prozent der gelöschten Hassreden von Software erkannt

11.02.2021 um 21:49 Uhr

MENLO PARK (dpa-AFX) - Facebook macht weitere Fortschritte dabei, auf der Plattform untersagte Inhalte mit Hilfe künstlicher Intelligenz herauszufiltern. So seien im vergangenen Quartal 97 Prozent der entfernten Hassreden von Software entdeckt worden, bevor Menschen sie gesehen hätten, teilte Facebook am Donnerstag mit. Im Vierteljahr davor habe der Anteil bei 94 Prozent gelegen und ein Jahr zuvor lediglich bei gut 80 Prozent.

Das Online-Netzwerk zeigt sich auch zuversichtlich, auf diese Weise nicht nur bei Text-Beiträgen vorgehen zu können. "Wir verstehen Audio und Video, wir verstehen die Inhalte", sagte Technikchef Mike Schroepfer. Unter anderem dadurch, wer was teile, könne die Software auch Äußerungen in einen breiteren Kontext einordnen.

In der Corona-Pandemie hatte Facebook zum Teil Probleme, die Teams, die Inhalte prüfen, von Zuhause aus genauso effizient wie aus den Büros arbeiten zu lasen./so/DP/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung