dpa-AFX Compact

Britischer Finanzminister legt Haushalt vor

03.03.2021 um 05:50 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Unter dem Eindruck der Corona-Pandemie stellt der britische Finanzminister Rishi Sunak am Mittwoch (13.30 Uhr MEZ) im Parlament seinen Haushaltsplan vor. Dabei stehen zusätzliche 1,65 Milliarden Pfund (1,91 Mrd Euro) für das Impfprogramm bereit. Erwartet werden zudem zahlreiche Maßnahmen, um Unternehmen, die Gastronomie und Kulturinstitutionen nach dem bereits dritten Corona-Lockdown zu unterstützen.

So sollen fünf Milliarden Pfund als Direkthilfe für Läden, Pubs und Dienstleister wie Fitnessstudios und Friseure bereitstehen. Das "Furlough"-Programm, das der deutschen Kurzarbeit nachempfunden ist, soll noch einmal verlängert werden, ebenso die Aussetzung der Stempelsteuer - ähnlich der Grunderwerbsteuer - für die ersten 500 000 Pfund (567 000 Euro) bei Immobilienkäufen.

Der Sport soll ebenfalls profitieren: Allein für Cricket sind 300 Millionen Pfund vorgesehen, aber auch Tennis, Pferderennen und Rugby sollen bedacht werden. Geld steht auch für die Bewerbung um die Fußball-WM 2030 bereit. Im Gegenzug wird mit Steuererhöhungen in den kommenden Jahren gerechnet, etwa mit einer stufenweisen Steigerung der Unternehmensteuer von 19 auf 25 Prozent, aber auch für Privatleute.

Im November war Finanzminister Sunak für das Finanzjahr 2021/22 von 55 Milliarden Pfund Kosten wegen der Corona-Pandemie ausgegangen. Das Steuerjahr endet in Großbritannien am 5. April./bvi/DP/stw

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung