dpa-AFX Compact

Henkel will 2021 auf Wachstumspfad zurückkehren

04.03.2021 um 07:51 Uhr

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Konsumgüterhersteller Henkel will im laufenden Jahr nach einem Umsatz- und Gewinnrückgang wieder zu Wachstum zurückkehren. So sollen die Erlöse organisch, sprich währungs- und portfoliobereinigt, um zwei bis fünf Prozent zulegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag bei der Vorlage seiner Jahreszahlen mit. Die bereinigte operative Umsatzrendite (Ebit) soll sich von 13,4 Prozent auf 13,5 bis 14,5 Prozent verbessern. Auch beim Gewinn zeigt sich der Hersteller von bekannten Marke wie Persil, Schwarzkopf oder Pritt wieder zuversichtlicher. Das um Sondereffekte und Währungsschwankungen bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie soll von 4,26 Euro um fünf bis 15 Prozent zulegen. Insgesamt bleibt Henkel jedoch vorsichtig.

Im vergangenen Jahr hatten die Düsseldorfer trotz Verbesserungen im dritten und vierten Quartal Einbußen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hinnehmen müssen. Dazu belasteten negative Währungseffekte. Der Umsatz fiel organisch, also bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments, um 0,7 Prozent auf 19,3 Milliarden Euro, im vierten Quartal stand hier noch einmal ein robustes Wachstum von 3,7 Prozent. Das bereinigte Ebit sank 2020 um knapp 20 Prozent auf rund 2,6 Milliarden Euro. Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie fiel um gut ein Fünftel. Aktionäre sollen eine unveränderte Dividende von 1,85 Euro je Vorzugsaktie erhalten./nas/stk

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung