dpa-AFX Compact

Continental rechnet mit schrittweiser Erholung von der Krise

09.03.2021 um 08:02 Uhr

HANNOVER (dpa-AFX) - Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental geht im laufenden Jahr von einer teilweisen Erholung seiner Geschäfte nach dem Corona-Jahr aus. Beim Umsatz erwarten die Hannoveraner um Vorstandschef Nikolai Setzer ein Wachstum auf rund 40,5 bis 42,5 Milliarden Euro nach gut 37,7 Milliarden im Vorjahr, wie der Dax -Konzern am Dienstag mitteilte. Die um Sondereffekte bereinigte operative Marge des Gewinns vor Zinsen und Steuern soll von 3,5 Prozent auf etwa 5 bis 6 Prozent zulegen. Darin sind Kosten etwa für Stellenverlagerungen und -abbau herausgerechnet. Die Werte aus dem Vorkrisenjahr 2019 würde Conti mit den Zielsetzungen allerdings noch nicht wieder erreichen.

Analysten hatten beim Umsatz im Schnitt mit einem Wert am oberen Ende der Spanne gerechnet und bei der Marge sogar 6,9 Prozent auf dem Zettel. Conti hat wegen des Umbruchs in der Autobranche und wegen der Covid-Pandemie unter dem Strich zwei Verlustjahre hinter sich und befindet sich im Großumbau./men/jha/

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung