dpa-AFX Compact

ROUNDUP: Britische Wirtschaft erholt sich im Februar leicht

13.04.2021 um 10:15 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Nach einem herben Rückschlag zum Jahresauftakt hat sich die britische Wirtschaft im Februar leicht erholt. Im Vergleich zum Vormonat sei die Wirtschaftsleistung um 0,4 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt ONS am Dienstag mit. Eine ONS-Sprecherin sagte, die Wirtschaftsleistung liege aber immer noch rund 8 Prozent unter dem Niveau vor der Corona-Krise ein Jahr zuvor.

Exporte in die EU legten im Februar deutlich zu, nachdem sie im ersten Monat nach dem Brexit stark eingebrochen waren. Sie liegen aber ebenfalls weiter deutlich unter dem Vorjahreswert. "Einfuhren aus der EU müssen sich jedoch noch deutlich erholen, da eine Reihe von Problemen den Handel behindern", sagte die Sprecherin.

Großbritannien hat zum 1. Januar 2021 den EU-Binnenmarkt und die Zollunion verlassen. Zwar hatte die Regierung rechtzeitig mit der EU einen Handelsvertrag abgeschlossen. Dennoch klagen Unternehmen über neue Zölle beim Handel mit der EU sowie über aufwendige Bürokratie.

Exporttreiber waren vor allem Maschinen, Transportmittel und Chemikalien, insbesondere Autos sowie Arzneimittel und pharmazeutische Produkte. Suren Thiru von der britischen Handelskammer betonte, trotz des leichten Aufschwungs im Februar sei der Ausblick für das erste Quartal negativ. Hoffnung mache allerdings der von Premierminister Boris Johnson angekündigte Fahrplan für die Aufhebung der Corona-Restriktionen.

Im Januar hatten der Corona-Lockdown mit scharfen Ausgangs- und Reisebeschränkungen sowie der Vollzug des Brexits die britische Wirtschaft stark belastet. Allerdings war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zum Jahresauftakt nicht so stark gesunken wie bisher gedacht. Die Statistikbehörde revidierte den Rückgang auf 2,2 Prozent im Monatsvergleich, nachdem zuvor ein Dämpfer um 2,9 Prozent gemeldet worden war. Anders als in vielen anderen Volkswirtschaften werden britische Wachstumsdaten nicht nur quartalsweise, sondern auch monatlich veröffentlicht.

Eine ähnliche Entwicklung zeigte sich auch bei der britischen Industrieproduktion, wo nach einem Dämpfer im Januar eine Erholung im Februar folgte. Die Fertigung in den Industriebetrieben sei um 1,0 Prozent im Monatsvergleich gestiegen, wie die Statistikbehörde weiter mitteilte. Trotz des Anstiegs im Februar bleibt die britische Industrieproduktion weiter deutlich unter dem Niveau von vor einem Jahr. Nach ONS-Angaben wurde im Februar 3,5 Prozent weniger produziert als im Vorjahresmonat./bvi/jkr/DP/jkr

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung