dpa-AFX Compact

VERMISCHTES: Beginn der Motorradsaison lässt Streit um Lärm wieder hochkochen

12.05.2021 um 06:26 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Zum Beginn der Motorrad-Saison mit dem langen Himmelfahrts-Wochenende ist der Streit um die Lärmbelastung für Anwohner an Motorrad-Hotspots wieder hochgekocht. Der Lärm an beliebten Strecken im Schwarzwald oder in der Eifel sei "unerträglich belästigend", klagte der Sprecher des Arbeitskreises gegen Motorradlärm im BUND, Holger Siegel. Der Lärm mache krank und entwerte die Grundstücke der Anlieger. Die aktuellen gesetzlichen Möglichkeiten entsprächen "nicht ansatzweise der Problemlage".

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte vergangene Woche nach einem Treffen mit Motorradfahrervertretern gesagt, er halte die bestehenden Vorschriften für ausreichend, sie müssten aber schärfer kontrolliert werden. In Deutschland fahren etwa 4,4 Millionen Zweiräder mit amtlichem Kennzeichen. Streit gibt es immer wieder um die rücksichtslose Fahrweise einer Minderheit der Motorradfahrer und um technische Manipulationen etwa mit Klappenauspuffen./rs/DP/zb

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung