dpa-AFX Compact

Devisen: Euro startet mit wenig Bewegung - Stabilisierung nach Vortagsverlusten

13.05.2021 um 07:36 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Donnerstag im frühen Handel nach den Vortagsverlusten infolge der stark gestiegenen Inflation in den USA stabilisiert. Der Kurs der Gemeinschaftswährung lag zuletzt bei 1,2078 Dollar auf dem Niveau vom Mittwochabend. Der Euro war am Mittwoch nach der deutlich höheren Inflation in den Vereinigten Staaten unter Druck geraten und gab im Laufe des Mittwochs fast einen Cent nach. Damit gab der Euro einen Teil seiner Gewinne der Vortage wieder ab.

Der Dollar legte nach den am Mittwochnachmittag veröffentlichten Preisdaten zu fast allen wichtigen Währungen zu. Die deutlich gestiegene Inflationsrate verstärkte die Erwartungen, dass die US-Notenbank Fed früher als erwartet von ihrer sehr lockeren Geldpolitik abrücken könnte. Die US-Verbraucherpreise legten im April im Vergleich zum Vorjahr um 4,2 Prozent zu. Dies ist die höchste Inflationsrate seit September 2008. Sie stieg auch stärker als von Ökonomen erwartet./zb/jha/

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung