dpa-AFX Compact

Ölpreise deutlich unter Druck - Colonial Pipeline nimmt Betrieb wieder auf

13.05.2021 um 17:40 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag um rund zwei Dollar gefallen. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 67,31 US-Dollar. Das waren 2,01 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 2,08 Dollar auf 64,00 Dollar.

Der Betreiber der großen US-Ölpipeline, die nach einem Cyberangriff ausgefallen war, meldete, dass die Pipeline wieder den Betrieb gestartet habe. Sie warnte jedoch, dass es mehrere Tage dauern dürfte, bis die Anlage wieder normal laufe. Über die Pipeline läuft ein großer Teil der Benzinversorgung der US-Ostküste. Die Störung hatte in Teilen des Landes Benzin-Engpässe verursacht.

Die Kursgewinne der Vortage wurden so weitgehend wieder abgegeben. Händler sehen eine Gegenbewegung, nachdem die Ölpreise sich zuletzt ihren Jahreshöchstständen angenähert haben./jsl/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung