dpa-AFX Compact

Devisen: Eurokurs legt im impulsarmen Handel zu

17.05.2021 um 12:22 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Montag leicht gestiegen. Nach leichten Verlusten am Morgen drehte der Kurs bis zum Mittag in die Gewinnzone. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei einem Tageshoch von 1,2159 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,2123 Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt verlief der Handel ohne größere Impulse. Die Kursbewegungen hielten sich in Grenzen. Am Morgen wurde der Euro zunächst durch den Dollar belastet, der zu vielen Währungen etwas stärker tendierte. Unterstützung erhielt die als Reservewährung bekannte US-Währung durch chinesische Konjunkturdaten, die unter dem Strich etwas schwächer ausfielen als erwartet.

Am Nachmittag stehen zwar einige Wirtschaftszahlen aus den USA auf dem Programm, allerdings vornehmlich aus der zweiten Reihe mit geringerer Marktbedeutung. Allerdings äußert sich der Vize-Chef der US-Notenbank Fed, Richard Clarida. Wegen der zuletzt stark gestiegenen Inflation in den USA stehen Aussagen amerikanischer Notenbanker derzeit besonders im Fokus der Anleger am Devisenmarkt./jkr/bgf/jha/

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung