dpa-AFX Compact

Kretschmann: Klimaschutzpotenzial der Bauwirtschaft ausschöpfen

28.07.2021 um 21:12 Uhr

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Die Bauwirtschaft hat nach Ansicht von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ein enormes Potenzial, um zum Klimaschutz beizutragen. Dabei gehe es um die "graue Energie", also den Aufwand, um Baustoffe herzustellen und ein Gebäude zu errichten, sagte Kretschmann beim Auftakt des Bundestagswahlkampfes der Südwest-Grünen am Mittwoch in Heidelberg. Oft würden Gebäude abgerissen, obwohl deren Substanz noch intakt sei. Mit dem Grundsatz Sanierung vor Neubau könne man viel für die Umwelt bewirken.

Mindestens 35 Prozent der weltweiten Emissionen gingen aufs Konto des Bauens. Zudem komme 50 Prozent des Massenmüllaufkommens global vom Bau. Das müsse mehr Beachtung finden, forderte Kretschmann. Innovative Unternehmen wie etwa ein von ihm besuchtes Zementwerk auf dem Weg zur Klimaneutralität warte vergeblich auf Förderung des Bundes. "Das wird anders, wenn wir an die Regierung kommen", sagte Kretschmann mit Blick auf die Bundestagswahl am 26. September./jug/DP/he

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung