VISCOM AG O.N.
[WKN: 784686 | ISIN: DE0007846867] Aktienkurse
10,275€ -0,24%
Echtzeit-Aktienkurs VISCOM AG O.N.
Bid: 10,100€ Ask: 10,450€

DGAP-News: Viscom AG überzeugt mit positiver Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2021. (deutsch)

12.08.2021 um 07:55 Uhr

Viscom AG überzeugt mit positiver Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2021.

^
DGAP-News: Viscom AG / Schlagwort(e): Halbjahresbericht/Halbjahresergebnis
Viscom AG überzeugt mit positiver Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr
2021.

12.08.2021 / 07:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Viscom AG überzeugt mit positiver Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr
2021.

Umsatz: 34.069 TEUR (Vj.: 29.468 TEUR)
Auftragseingang: 45.477 TEUR (Vj.: 25.304 TEUR)
Auftragsbestand: 30.346 TEUR (Vj.: 11.775 TEUR)
EBIT: 507 TEUR (Vj.: -3.873 TEUR)

Hannover, 12. August 2021 - Die Weltkonjunktur erholt sich weiter und der
Aufschwung kehrt zurück. Diese positive globale Entwicklung ist auch für die
Viscom AG deutlich spürbar. Allein im zweiten Quartal 2021 konnte das
niedersächsische Maschinenbauunternehmen Ordereingänge in Höhe von 24.736 TEUR
(Vj.: 9.376 TEUR) verbuchen, dies entspricht einer Steigerung um das 2,6-fache
im Vergleich zum korrespondierenden Vorjahreszeitraum und stellt somit auch
den stärksten Auftragseingang eines zweiten Quartals in der Geschichte des
Viscom-Konzerns dar. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 konnte das
Unternehmen Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 45.477 TEUR (Vj.: 25.304 TEUR)
verzeichnen. Im Vergleich zur Vorjahresperiode bedeutet dies einen
deutlichen Anstieg um rund 80 %.

Der positive Auftragseingang führte in der Folge zu einem gestiegenen
Auftragsbestand in Höhe von 30.346 TEUR (Vj.: 11.775 TEUR) und sichert der
Viscom AG eine sehr gute Auslastung in der Produktion für die kommenden
Monate. Der Umsatz erreichte einen Wert von 34.069 TEUR (Vj.: 29.468 TEUR) und
lag damit um 15,6 % über dem Vorjahreswert. Die vorgenommenen
Kostenreduzierungsprogramme und Einsparungs-maßnahmen wurden auch im ersten
Halbjahr 2021 weiter konsequent verfolgt und umgesetzt. Dies führte bei dem
Umsatzanstieg zu einem deutlich verbesserten Ergebnis der betrieblichen
Tätigkeit (EBIT) im Vergleich zur Vorjahresperiode. Das Ergebnis der
betrieblichen Tätigkeit betrug 507 TEUR (Vj.: -3.873 TEUR) und entsprach damit
einer EBIT-Marge von 1,5 % (Vj.: -13,1 %). Das Periodenergebnis belief sich
auf 387 TEUR (Vj.: -3.957 TEUR).

Am Standort Hannover waren zum Halbjahresultimo 360 Mitarbeiter beschäftigt,
davon waren im Juni noch 55 Mitarbeiter in unterschiedlichem Ausmaß in
Kurzarbeit. Die Option zur Ausnutzung von Kurzarbeit ist mit Ende des ersten
Halbjahres 2021 ausgelaufen und wurde nicht weiter verlängert.

Der Fokus des Viscom-Konzerns bei der Markteinführung neuer Produkte liegt
in diesem Geschäftsjahr auf den Systemen zur automatischen Röntgeninspektion
(AXI). Hier sind eine ganze Reihe von Produkten zu nennen, die als "iX7059
Series" zusammengefasst werden. Die Systeme decken eine Vielzahl von
Anforderungen neben der klassischen Baugruppeninspektion ab und erweitern
das Spektrum der AXI-Anwendungen von Viscom. Mit der iX7059 Heavy Duty
können auch sperrige Prüfobjekte bis 40 kg Gewicht und 230 mm Höhe
inspiziert werden, beispielsweise Inverter von Elektrofahrzeugen oder
Leistungsmodule aus dem Halbleitermarkt. Die iX7059 Device Inspection
ermöglicht die Kontrolle von Kundenendgeräten wie Smartphones, Tablets,
Mini-PCs und allen Arten von Computerzubehör. Der 5G-Markt und der Markt der
Serverboards wird von der neuen iX7059 PCB Inspection XL abgedeckt, welche
Leiterplatten bis 1.600 mm Länge und 660 mm Breite prüfen kann. Unter dem
Namen iX7059 Battery Cell Inspection werden wiederum diverse Produkte für
die Inspektion von Batteriezellen zusammengefasst, z.B. iXcell 2d track,
iXcell Carrier und iXcell CT.

Viscom sieht sich gut aufgestellt, um wieder nachhaltig und profitabel zu
wachsen. Das Management erwartet für das Geschäftsjahr 2021 weiterhin einen
Zielumsatz und einen Auftragseingang von 70 bis 80 Mio. EUR. Die EBIT-Marge
wird sich voraussichtlich in einem Korridor von 3 bis 9 % bewegen. Dies
entspricht einem EBIT in Höhe von 2,1 bis 7,2 Mio. EUR. Die Entwicklung von
Auftragseingang und Umsatz wird im Jahr 2021 in großem Maße von der
wirtschaftlichen Gesamtsituation und der weiteren Entwicklung um die
COVID-19-Pandemie sowie den zunehmenden Beschaffungsengpässen, besonders
auch in der Automobilbranche, abhängen.

Den Konzern-Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2021 finden Sie ab sofort
auf der Internetseite www.viscom.com unter der Rubrik Unternehmen/Investor
Relations.

KONZERN-KENNZAHLEN

Konzern-Gesamtergebnisrechnung 01.01.-30.06.202- 01.01.-30.06.202-
1 0
Umsatzerlöse T- 34.069 29.468
EUR
EBIT T- 507 -3.873
EUR
EBIT-Marge % 1,5 -13,1
Periodenergebnis T- 387 -3.957
EUR
Ergebnis je Aktie EUR 0,04 -0,45
Mitarbeiter zum Quartalsende 462 479
Konzern-Bilanz 30.06.2021 31.12.2020
Aktiva
Kurzfristige Vermögenswerte T- 57.244 52.541
EUR
Langfristige Vermögenswerte T- 27.160 28.060
EUR
Gesamtvermögen T- 84.404 80.601
EUR
Passiva
Kurzfristige Schulden T- 19.045 15.213
EUR
Langfristige Schulden T- 11.456 12.179
EUR
Eigenkapital T- 53.903 53.209
EUR
Gesamtkapital T- 84.404 80.601
EUR
Eigenkapitalquote % 63,9 67,4
Konzern-Kapitalflussrechnung 01.01.-30.06.202- 01.01.-30.06.202-
1 0
Cashflow aus betrieblicher T- -2.829 6.437
Tätigkeit EUR
Cashflow aus Investitionstätigkeit T- -1.372 -1.513
EUR
Cashflow aus T- -1.583 -1.572
Finanzierungstätigkeit EUR
Finanzmittelbestand Ende der T- -1.395 4.385
Periode EUR
SEGMENTINFORMATIONEN

01.01.-30.06.2021 01.01.-30.06.2020
EUROPA
Umsatzerlöse TEUR 21.689 21.277
EBIT TEUR -16 -3.654
EBIT-Marge % -0,1 -17,2
AMERIKA
Umsatzerlöse TEUR 4.113 4.632
EBIT TEUR 249 451
EBIT-Marge % 6,1 9,7
ASIEN
Umsatzerlöse TEUR 8.267 3.559
EBIT TEUR 234 34
EBIT-Marge % 2,8 1,0
Konsolidierungsdifferenzen EBIT TEUR 40 -704

Über Viscom
Die Viscom AG entwickelt, fertigt und vertreibt hochwertige
Inspektionssysteme. Das Portfolio umfasst die komplette Bandbreite der
optischen Inspektion und Röntgenprüfung. Im Bereich der Baugruppeninspektion
für die Elektronikfertigung gehört das Unternehmen zu den führenden
Anbietern weltweit. Die Systeme von Viscom lassen sich kundenspezifisch
konfigurieren und miteinander vernetzen. Hauptsitz und Fertigungsstandort
ist Hannover. Mit einem großen Netz aus Niederlassungen,
Applikationszentren, Servicestützpunkten und Repräsentanten ist Viscom
international vertreten. Gegründet 1984 notiert die Viscom AG seit 2006 an
der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE0007846867). Weitere Informationen
finden Sie unter www.viscom.com.

Soweit diese Meldung Prognosen oder Erwartungen enthält oder Aussagen die
Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit Risiken und Ungewissheiten
behaftet sein. Daher können wir nicht garantieren, dass die Erwartungen sich
auch als richtig erweisen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen
können wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu
den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören unter
anderem Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der
Wettbewerbssituation, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, nationale und
internationale Gesetzesänderungen. Die Gesellschaft übernimmt keine
Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu
aktualisieren.

Im Sinne der besseren Lesbarkeit verzichten wir teilweise auf
geschlechtsdifferenzierende Formulierungen. Die entsprechenden Begriffe
gelten im Sinne der Gleichberechtigung grundsätzlich für alle Geschlechter.
Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine
Wertung.

Kontakt:
Viscom AG
Investor Relations
Anna Borkowski
Carl-Buderus-Str. 9-15
30455 Hannover
Tel.: +49-511-94996-861
Fax: +49-511-94996-555
investor.relations@viscom.de

---------------------------------------------------------------------------

12.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Viscom AG
Carl-Buderus-Strasse 9-15
30455 Hannover
Deutschland
Telefon: +49 (0) 511 94 996 861
Fax: +49 (0) 511 94 996 555
E-Mail: investor.relations@viscom.de
Internet: www.viscom.de
ISIN: DE0007846867
WKN: 784686
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),
Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1225540

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1225540 12.08.2021

°

VISCOM AG O.N. Chart
VISCOM AG O.N. Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung