Artnet AG
[WKN: A1K037 | ISIN: DE000A1K0375] Aktienkurse
6,150€ -4,21%
Echtzeit-Aktienkurs Artnet AG
Bid: 6,000€ Ask: 6,300€

DGAP-News: artnet AG: Artnet steigert Gesamtumsatz im ersten Halbjahr 2021 um 15% auf 12 Mio. USD (deutsch)

16.08.2021 um 08:30 Uhr

artnet AG: Artnet steigert Gesamtumsatz im ersten Halbjahr 2021 um 15% auf 12 Mio. USD

^
DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): Halbjahresbericht/Umsatzentwicklung
artnet AG: Artnet steigert Gesamtumsatz im ersten Halbjahr 2021 um 15% auf
12 Mio. USD

16.08.2021 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Artnet steigert Gesamtumsatz im ersten Halbjahr 2021 um 15% auf 12 Mio. USD

- Umsatzwachstum in allen Segmenten

- Werbeeinnahmen nach Rückkehr von Luxusmarken 25% höher

- Artnet Auctions setzt Rekordserie fort

- Traffic schwillt um 23% auf fast 6 Millionen monatliche Nutzer an

Berlin/New York, 16. August 2021 - Die Berliner Artnet AG, das führende
Internetunternehmen im internationalen Kunstmarkt, steigerte den
Gesamtumsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 im Vergleich zum
Vorjahr um 15% auf 11,9 Mio. USD. Angeführt wurde das anhaltend starke
Wachstum von den Online-Auktionen und einer raschen Rückkehr von Werbekunden
auf die Website. "Artnet ist die meistbesuchte Website der Kunstwelt und
zieht monatlich Millionen von Besuchern an. Außerdem nutzen immer mehr
Sammler unsere schnellen und effizienten Online-Auktionen hochwertiger
Kunstwerke", sagte Jacob Pabst, Vorstand der Artnet AG.

Der Provisionsumsatz von Artnet Auctions stieg im Jahresvergleich um 23% auf
3,0 Mio. USD. Damit setzte das Auktionssegment seine Rekordserie fort und
etablierte sich als zweitgrößte Umsatzquelle hinter der Price Database, dem
Kernsegment von Artnet. Der Durchschnittspreis der verkauften Lose stieg um
24% auf 17.900 USD. Im Mai wurde das Gemälde Rozdol I (1973) von Frank
Stella für 1,1 Mio. USD verkauft. Zu weiteren Spitzenlosen des zweiten
Quartals gehörten Andy Warhols Campbell's Soup Cans II (1969), eine
komplette Serie von 10 Siebdrucken, die 456.000 USD erzielte, und Spring
Intensity (2008), ein Schmetterlingsbild von Damien Hirst, das für 600.000
USD verkauft wurde.

Der Umsatz der Price Database wuchs in den ersten sechs Monaten um 5% auf
3,9 Mio. USD. Die Auktionsdatenbank ist ein unverzichtbares Instrument zur
Recherche von Kunstpreisen und der Goldstandard der Branche. Angesichts der
Erholung des weltweiten Auktionsmarktes hat auch die Nachfrage nach
Datenrecherchen auf der Plattform zugenommen. Die wachsende Nachfrage und
die steigenden Abonnentenzahlen unterstreichen das Vertrauen von
Marktteilnehmern in die Marke Artnet und das ungebrochene Bedürfnis nach
Preistransparenz im Kunstmarkt.

Der Umsatz des Galerie-Netzwerks stieg um 9% auf 2,6 Mio. USD. Die Zahl der
Mitgliedschaften nahm zu, da sich Galerien an Artnet wandten, um ihre
Online-Präsenz zu stärken und Transaktionen abzuschließen. Trotz einer
allgemeinen Erholung nach dem Lockdown des vergangenen Jahres kämpfen
Galerien weiterhin mit hohen Betriebskosten und intensivem, globalen
Wettbewerb. Um die Besucherzahlen der Galeriemitglieder zu steigern, bietet
Artnet die populären Artist Alerts an. Interessenten werden per E-Mail
benachrichtigt, wenn Werke ihrer Lieblingskünstler in Galerien,
Auktionshäusern oder bei Online-Auktionen angeboten werden. Die Zahl der
Artist Alerts-Abonnenten wächst stetig.

Die Werbeeinnahmen (Advertising) stiegen in den ersten sechs Monaten um 25%
auf 2,4 Mio. USD. Werbekunden kehrten im zweiten Quartal mit großem Schwung
zurück. Hersteller von Luxusgütern buchten Werbeflächen, nachdem ihre
Geschäfte wieder geöffnet wurden und sich die Wirtschaft erholte.
Kunstunternehmen wie Auktionshäuser und Galerien machten erneut Werbung für
Auktionen und Ausstellungen, von denen viele im Jahr zuvor abgesagt oder
verschoben worden waren.

Artnet News ist die führende Quelle für exklusive Berichterstattung über die
Kunstwelt. Der Web-Traffic der Nachrichtensparte schwoll im Vergleich zum
Vorjahr um 31% an und stärkte damit die Marke Artnet insgesamt. Die
durchschnittliche Zahl der Seitenbesucher auf den Webseiten von Artnet stieg
um 23% auf fast 6 Millionen monatlich. Im Mai führte Artnet die partielle
Bezahlschranke "Artnet News Pro" ein, was die Einnahmequellen des
Unternehmens erweiterte. Artnet News Pro richtet sich mit exklusiven
Nachrichten und Meinungsbeiträgen an Brancheninsider.

"Als führender Online-Anbieter von Informationen, Analysen und Auktionen für
bildende Kunst forcieren wir die fortschreitende Digitalisierung der
Kunstwelt", sagte Artnet-Vorstand Pabst.

Der Halbjahresfinanzbericht 2021 ist abrufbar unter
artnet.de/investor-relations/quartalsberichte.

Über Artnet

Artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen
Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst
im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den
Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank
mit mehr als 14 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.900
Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene
Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk ermöglicht es
Mitgliedsgalerien, ihre Kunstwerke einem Millionenpublikum im Internet zu
präsentieren. Die Auktionsplattform Artnet Auctions bietet seit 2008 online
Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst Artnet News informiert
aktuell über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarkts.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse
gelistet, dem Segment mit dem höchsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375

LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31

Kontakt: Sophie Neuendorf, sneuendorf@artnet.com

---------------------------------------------------------------------------

16.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: artnet AG
Oranienstraße 164
10969 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 20 91 78 -0
Fax: +49 (0)30 20 91 78 -29
E-Mail: info@artnet.de
Internet: www.artnet.de
ISIN: DE000A1K0375
WKN: A1K037
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate
Exchange
EQS News ID: 1226511

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1226511 16.08.2021

°

Artnet AG Chart
Artnet AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung