dpa-AFX Compact

Infineon verspricht sich mehr Umsatz von neuer Fabrik in Villach

17.09.2021 um 12:48 Uhr

VILLACH (dpa-AFX) - Der Chipkonzern Infineon erhofft sich von der Inbetriebnahme seines neuen Halbleiterwerks in Villach zusätzliche Umsätze in Milliardenhöhe. Rund zwei Milliarden Euro pro Jahr wolle das Unternehmen dank der neuen Fabrik zusätzlich erlösen, hieß es in einer Mitteilung zur Eröffnung des Werks am Freitag. Das ist etwas mehr als bisher geplant. Zunächst hatte Infineon mit 200 Millionen weniger gerechnet. Vorstandsmitglied Jochen Hanebeck zufolge soll die Volllast des Werkes in vier bis fünf Jahren erreicht werden.

Angesichts der derzeitigen Knappheit bei Halbleitern und der weltweit wachsenden Nachfrage könnte der Zeitpunkt für die Eröffnung günstiger nicht sein, bemerkte Vorstandsvorsitzender Reinhard Ploss. "Angesichts der beschleunigten Elektrifizierung und Digitalisierung erwarten wir, dass der Bedarf nach Leistungshalbleitern in den kommenden Jahren weiter zunimmt." Dabei dürfte Infineon auch langfristig davon profitieren. "Die Märkte boomen."

Die Fabrik wurde den Angaben zufolge nach drei Jahren Anfang August in Betrieb genommen und damit drei Monate früher als zunächst geplant. Der Konzern bezifferte die Kosten auf rund 1,6 Milliarden Euro. Die Chips sollen in der ersten Ausbaustufe vor allem die Nachfrage der Automobilindustrie, im Bereich von Rechenzentren und der Gewinnung erneuerbarer Energie aus Solar- und Windkraft decken./nas/stw/jha/

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung