dpa-AFX Compact

DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA beschließt Bezugsrechtskapitalerhöhung zur Beschleunigung des Wachstums und Erreichung ehrgeiziger Ziele sowie Uplisting in den Regulierten Markt (Prime Standard) (deutsch)

28.09.2021 um 18:30 Uhr

Mutares SE & Co. KGaA beschließt Bezugsrechtskapitalerhöhung zur Beschleunigung des Wachstums und Erreichung ehrgeiziger Ziele sowie Uplisting in den Regulierten Markt (Prime Standard)

^
DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
Mutares SE & Co. KGaA beschließt Bezugsrechtskapitalerhöhung zur
Beschleunigung des Wachstums und Erreichung ehrgeiziger Ziele sowie
Uplisting in den Regulierten Markt (Prime Standard)

28.09.2021 / 18:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

NICHT ZUR VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE, DIREKT ODER
INDIREKT, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA,
AUSTRALIEN, JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG ODER
VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE. ES GELTEN WEITERE BESCHRÄNKUNGEN.
BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN HINWEISE AM ENDE DIESER BEKANNTMACHUNG.

Die Mutares SE & Co. KGaA beschließt Bezugsrechtskapitalerhöhung gegen
Bareinlage über bis zu 5.140.439 neue Aktien zur Beschleunigung des
Wachstums und Erreichung ehrgeiziger Ziele sowie Uplisting in den
Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse

München, 28. September 2021 - Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN DE000A2NB650)
("Gesellschaft") sieht sich einer deutlichen Zunahme von Chancen gegenüber,
die eine erhebliche Wachstumsbeschleunigung ermöglichen könnten. Um die
finanzielle Flexibilität für die Umsetzung der Wachstumsstrategie der
Gesellschaft sicherzustellen, hat der Vorstand der persönlich haftenden
Gesellschafterin der Gesellschaft, der Mutares Management SE, ("Vorstand"),
heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft ("Aufsichtsrat")
beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit EUR 15.496.292,00
um bis zu EUR 5.140.439,00 auf bis zu EUR 20.636.731,00 durch Ausgabe von
bis zu 5.140.439 neuen, auf den Namen lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag
(Stückaktien) der Gesellschaft ("Neue Aktien") zu erhöhen
("Kapitalerhöhung").
Die Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Kommanditaktionäre der Gesellschaft
erfolgt gegen Bareinlage unter teilweiser Ausnutzung des bestehenden
Genehmigten Kapitals 2019/I. Mit dem in diesem Zusammenhang geplanten
Uplisting der bestehenden Aktien der Gesellschaft ("Bestehende Aktien") und
der Neuen Aktien in den Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter
Wertpapierbörse ("Uplisting") beabsichtigt die Gesellschaft auch ihre
Aktionärsbasis um neue Investorengruppen zu erweitern.

Die Neuen Aktien, jeweils mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital der
Gesellschaft von EUR 1,00 und voller Dividendenberechtigung ab dem 1. Januar
2021, werden den Kommanditaktionären der Gesellschaft auf der Grundlage des
von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten
und veröffentlichten Wertpapierprospekts ("Prospekt") im Wege des
mittelbaren Bezugsrechts während der voraussichtlich am 30. September 2021
(einschließlich) beginnenden und am 13. Oktober 2021 (einschließlich)
endenden Bezugsfrist ("Bezugsfrist") zu einem Bezugspreis von EUR 19,50 pro
Neuer Aktie ("Bezugspreis") nach Maßgabe der Bestimmungen und Bedingungen
des Bezugsangebots angeboten. Das Bezugsangebot wird voraussichtlich am oder
um den 29. September 2021 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Das
Bezugsverhältnis wurde auf 3:1 festgelegt, d.h. drei (3) Bestehende Aktien
berechtigen zum Bezug einer (1) Neuen Aktie zum Bezugspreis. Vom 30.
September 2021 an werden die Bestehenden Aktien im Freiverkehr der
Frankfurter Wertpapierbörse "ex Bezugsrecht" notiert. Der Handel der
Bezugsrechte (ISIN DE000A3E5EU6 / WKN A3E5EU) für die Neuen Aktien beginnt
am 4. Oktober 2021 (einschließlich) und endet am 11. Oktober 2021, 12:00 Uhr
(MESZ), an der Frankfurter Wertpapierbörse (Xetra und Xetra Frankfurt
Specialist).

Ein Ausgleich für nicht ausgeübte Bezugsrechte findet nicht statt. Neue
Aktien, für die während der Bezugsfrist keine Bezugsrechte ausgeübt wurden,
werden ausgewählten qualifizierten Anlegern im Rahmen einer internationalen
Privatplatzierung angeboten oder nach Ablauf der Bezugsfrist am Markt
veräußert, jeweils zu einem Preis, der mindestens dem Bezugspreis
entspricht.

Durch die Kapitalerhöhung wird der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös von
bis zu EUR 100 Mio. zufließen. Mit den Nettoemissionserlösen aus der
Kapitalerhöhung beabsichtigt die Gesellschaft, die gegenwärtigen
Möglichkeiten zu nutzen, um das Wachstum durch Plattformakquisitionen neuer
Portfoliounternehmen, Add-on-Akquisitionen zur Stärkung bestehender
Portfoliounternehmen im Rahmen der Buy-and-Build Strategie sowie durch
Investitionen in bestehende Portfoliounternehmen zu beschleunigen.

Durch das Uplisting werden die Bestehenden Aktien und die Neuen Aktien zum
Handel im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse
zugelassen, d.h. im Börsensegment mit den europaweit höchsten Anforderungen
an Transparenz und Zulassungsfolgepflichten. Der Vorstand geht davon aus,
dass das Uplisting in den Prime Standard die Investierbarkeit für neue
institutionelle Anlegergruppen deutlich erhöhen wird. Bei einer
Vollplatzierung der Neuen Aktien und einem Börsenkurs von EUR 26,75
(Schlusskurs (XETRA) der Aktie der Gesellschaft am 28. September 2021) würde
sich auch die Marktkapitalisierung der Gesellschaft auf über EUR 550
Millionen erhöhen.

"Wir prüfen derzeit eine Vielzahl von Möglichkeiten, die unser weiteres
Wachstum beschleunigen könnten. Mehr Portfoliounternehmen bedeutet, dass wir
mehr eigene Berater in unserem Operations Team beschäftigen können. Mit dem
Wachstum des Portfolios steigen auch die Umsatzerlöse der Holding, die
zusammen mit den Dividenden aus dem Portfolio und den Exit-Erlösen den
ausschüttungsfähigen Gewinn der Holding erhöhen und den Shareholder Value
deutlich steigern. Wir beabsichtigen, unsere finanzielle Flexibilität zu
nutzen, um so viele Akquisitionsmöglichkeiten wie möglich wahrzunehmen, die
unseren Investitionskriterien entsprechen. Mitglieder des Vorstands und des
Aufsichtsrats sowie ein wesentlicher Aktionär der Gesellschaft haben ihre
Unterstützung der Kapitalerhöhung zum Ausdruck gebracht und mitgeteilt, dass
sie beabsichtigen, Neue Aktien in Höhe von insgesamt ca. 20 % der
angebotenen Neuen Aktien zu zeichnen. Dies zeigt, dass wir von unserem
Wachstumskurs überzeugt sind und dass wir erst am Anfang einer großen Reise
stehen", sagt Johannes Laumann, CIO der Mutares Management SE.

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA
Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt als
börsennotierte Private-Equity-Holding mit Büros in München (HQ), Frankfurt,
London, Madrid, Mailand, Paris, Stockholm und Wien mittelständische
Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die ein deutliches
operatives Verbesserungspotenzial aufweisen und nach einer Stabilisierung
und Neupositionierung wieder veräußert werden. Mutares unterstützt und
entwickelt dabei die Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und
Expertenteams sowie durch strategische Add-on-Akquisitionen. Ziel ist es,
mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum der Portfoliounternehmen eine
signifikante Wertsteigerung mit einer Rendite von 7 bis 10 Mal ROIC (Return
on Invested Capital) auf die Gesamtinvestitionen zu erreichen. Im
Geschäftsjahr 2020 erzielte Mutares mit über 12.000 Mitarbeitern weltweit im
Konzern einen konsolidierten Jahresumsatz von rund EUR 1,6 Mrd. Für das
Geschäftsjahr 2021 wird bereits ein Konzernumsatz von mind. EUR 2,4 Mrd.
erwartet. Davon ausgehend soll der Konzernumsatz bis 2023 auf mind. EUR 5
Mrd. ausgebaut werden. Mutares setzt stark auf eine nachhaltige
Dividendenpolitik, die aus einer Basisdividende und einer
Performance-Dividende besteht. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden
an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel "MUX" (ISIN:
DE000A2NB650) gehandelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mutares SE & Co. KGaA
Investor Relations
Telefon +49 89 9292 7760
E-Mail: ir@mutares.de
www.mutares.de

Ansprechpartner Presse
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Telefon +49 89 125 09 0333
E-Mail: sh@crossalliance.de
www.crossalliance.de

Kontakt für Presseanfragen in Frankreich
CLAI
Gaëtan Commault - gaetan.commault@clai2.com / +33 06 99 37 65 64
Dorian Masquelier - dorian.masquelier@clai2.com / +33 07 77 26 24 57

WICHTIGE HINWEISE

Diese Publikation darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada,
Australien oder Japan veröffentlicht, verteilt oder übertragen werden. Sie
enthält weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots
zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten,
Australien, Kanada oder Japan oder in einer Rechtsordnung, in der ein
solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig wäre.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zum Kauf von Aktien der Gesellschaft dar. Ein öffentliches
Angebot der Neuen Aktien in Deutschland erfolgt ausschließlich auf der
Grundlage des Prospekts. Eine Anlageentscheidung über Aktien der
Gesellschaft sollte nur auf der Grundlage des Prospekts getroffen werden.
Der Prospekt ist auf der Internetseite der Gesellschaft (www.mutares.com) in
der Rubrik "Investor Relations" kostenlos erhältlich.

In den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums mit Ausnahme
Deutschlands richtet sich diese Veröffentlichung nur an Personen, die
"qualifizierte Anleger" im Sinne von Artikel 2 Buchstabe e der Verordnung
(EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017
über den Prospekt, der beim öffentlichen Angebot von Wertpapieren oder bei
deren Zulassung zum Handel an einem geregelten Markt zu veröffentlichen ist
("Prospektverordnung"), sind.

Diese Veröffentlichung darf nur im Vereinigten Königreich verbreitet werden
und richtet sich nur an Personen, die "qualifizierte Anleger" im Sinne von
Artikel 2(e) der Prospektverordnung sind, da diese Verordnung aufgrund des
European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des nationalen Rechts ist, und die
außerdem (i) professionelle Anleger im Sinne von Artikel 19(5) des Financial
Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005, in der
jeweils geltenden Fassung ("Verordnung"), sind oder (ii) vermögende
Unternehmen im Sinne von Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung sind oder
andere Personen, denen die Informationen auf andere Weise rechtmäßig
mitgeteilt werden können (alle diese Personen werden zusammen als "relevante
Personen" bezeichnet). Die Neuen Aktien stehen nur relevanten Personen zur
Verfügung, und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung zur
Zeichnung, zum Kauf oder zum anderweitigen Erwerb der Neuen Aktien wird nur
gegenüber relevanten Personen abgegeben. Jede Person, die keine relevante
Person ist, darf nicht auf der Grundlage dieser Unterlagen oder ihres
Inhalts handeln oder sich darauf verlassen.

Diese Veröffentlichung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in
den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen
wird, wurden und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der
jeweils gültigen Fassung ("Securities Act") registriert. Die Wertpapiere
dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, es
sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht des
Securities Act befreit. Es wird kein öffentliches Angebot dieser Wertpapiere
in den Vereinigten Staaten geben.

Die Konsortialbanken handeln im Zusammenhang mit dem Angebot der Neuen
Aktien ("Angebot") und dem Uplisting ausschließlich für die Gesellschaft und
für niemanden sonst. Im Zusammenhang mit dem Angebot und dem Uplisting
betrachten die Konsortialbanken niemanden als ihren Kunden und sind
gegenüber niemandem außer dem Unternehmen dafür verantwortlich, ihnen den
Schutz zu gewähren, den sie ihren Kunden gewähren, oder sie im Zusammenhang
mit dem Angebot, dem Inhalt dieser Mitteilung oder einer anderen
Transaktion, Vereinbarung oder sonstigen Angelegenheit, auf die in dieser
Mitteilung Bezug genommen wird, zu beraten.

Bestimmte in dieser Mitteilung enthaltene Aussagen können
"zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen
beruhen auf den derzeitigen Ansichten, Erwartungen, Annahmen und
Informationen der Unternehmensleitung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind
keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten bekannte und
unbekannte Risiken und Ungewissheiten. Aufgrund verschiedener Faktoren
können die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und
Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen beschriebenen abweichen;
weder das Unternehmen noch irgendeine andere Person übernimmt irgendeine
Verantwortung für die Richtigkeit der in dieser Mitteilung enthaltenen
Meinungen oder der zugrunde liegenden Annahmen. Das Unternehmen übernimmt
keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen
zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Darüber hinaus ist zu
beachten, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen nur zum Zeitpunkt dieser
Veröffentlichung Gültigkeit haben und dass weder das Unternehmen noch die
Konsortialbanken eine Verpflichtung übernehmen, sofern dies nicht gesetzlich
vorgeschrieben ist, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder an
tatsächliche Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

DIESES DOKUMENT IST KEIN PROSPEKT, SONDERN EIN WERBEDOKUMENT; ANLEGER
SOLLTEN DIE IN DIESEM WERBEDOKUMENT ERWÄHNTEN AKTIEN AUSSCHLIESSLICH AUF DER
GRUNDLAGE DER IM PROSPEKT ENTHALTENEN INFORMATIONEN ZEICHNEN ODER KAUFEN.

---------------------------------------------------------------------------

28.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Mutares SE & Co. KGaA
Arnulfstr.19
80335 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89-9292 776-0
Fax: +49 (0)89-9292 776-22
E-Mail: ir@mutares.de
Internet: www.mutares.de
ISIN: DE000A2NB650
WKN: A2NB65
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),
Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1236569

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1236569 28.09.2021

°

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung