EQS GROUP AG NA O.N.
[WKN: 549416 | ISIN: DE0005494165] Aktienkurse
29,800€ 1,02%
Echtzeit-Aktienkurs EQS GROUP AG NA O.N.
Bid: 29,400€ Ask: 30,200€

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

01.04.2022 um 14:36 Uhr

^

Original-Research: EQS Group AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu EQS Group AG

Unternehmen: EQS Group AG
ISIN: DE0005494165

Anlass der Studie: Geschäftszahlen 2021
Empfehlung: Kaufen
seit: 01.04.2022
Kursziel: 45,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 14.12.2021, vormals Halten
Analyst: Jens Nielsen

Konzernumsatz in 2021 um ein Drittel ausgeweitet

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 hat die EQS Group AG im Rahmen der
eigenen Planungen abgeschlossen. 2022 steht nun vor allem im Zeichen der
erwarteten sukzessiven Umsetzung der Ende letzten Jahres in Kraft
getretenen EU-Hinweisgeberrichtlinie in weiteren Mitgliedsstaaten,
insbesondere in Deutschland als mit Abstand wichtigstem Markt.

Mit der zunehmenden Erschließung des sich aus der Regulierung ergebenden
immensen Neukundenpotenzials sollte die Gesellschaft ihre Kundenbasis
weiter deutlich ausbauen. Dabei ist davon auszugehen, dass bei den zunächst
nur für Whistleblower-Lösungen gewonnenen neuen Nutzern zukünftig auch
Potenziale zum Up- und Cross-Selling weiterer Compliance- und
Investor-Relations-Produkte gehoben werden können.

Zwar sollen die vor dem Hintergrund der angestrebten massiven
Neukundenakquise im Bereich der Hinweisgebersysteme temporär erhöhten
Marketing- und Vertriebsausgaben in 2022 noch auf dem Vorjahresniveau
verharren. Trotzdem wird jedoch nun bei einem starken Wachstum der
wiederkehrenden SaaS-Erlöse der Beginn der Skalierungsphase avisiert. Diese
sollte sich im Zuge der sukzessiven Reduktion der zusätzlichen Marketing-
und Vertriebsaufwendungen in den nächsten Jahren beschleunigen.

Daher erwarten wir ab 2023 auch unter dem Strich wieder deutlich positive,
in den Folgejahren weiter signifikant steigende Ergebnisse. Somit erachten
wir das erneut für 2025 bestätigte Unternehmensziel eines Konzernumsatzes
von rund 130 Mio. Euro bei einer EBITDA-Marge von mindestens 30 Prozent
ebenfalls unverändert als realistisch.

Erklärtes Ziel der EQS Group AG ist zudem, bis 2025 der führende
Cloud-Anbieter für globale Investor-Relations- und
Corporate-Compliance-Lösungen in Europa zu werden. Mit dem cloud-basierten
IR COCKPIT hat die Gesellschaft in der DACH-Region bereits mit Abstand die
Marktführerschaft erlangt. Zudem stieg sie im vergangenen Jahr im Zuge der
Übernahme der Business Keeper GmbH (BK) ebenfalls mit Abstand zum führenden
europäischen Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme auf.

Nachdem das RegTech-Unternehmen dabei in der Vergangenheit von den drei
Megatrends Digitalisierung, Regulierung und Globalisierung profitierte, hat
es jüngst seine strategische Ausrichtung um Lösungen im Bereich des neuen
Megatrends Nachhaltigkeit erweitert. Somit tritt die Gesellschaft nach der
2017 begonnenen Erschließung des Geschäftsfeldes Corporate Compliance nun
als ESG-Technologieanbieter in einen weiteren Wachstumsmarkt ein, aus dem
man sich ebenfalls ein signifikantes Umsatzpotenzial erhofft.

Zwar führte vor allem die BK-Übernahme dazu, dass die
Konzerneigenkapitalquote zum Bilanzstichtag auf knapp 38 Prozent
zurückging, während eine Nettoverschuldung (ohne Leasingverbindlichkeiten)
von gut 68 Mio. Euro in den Büchern stand. Infolge der kürzlich
durchgeführten Kapitalerhöhung sollen sich die Bilanzverhältnisse aber zum
Ende des ersten Quartals 2022 mit einer Eigenkapitalquote von rund 50
Prozent und einer Nettoverschuldung von knapp 30 Mio. Euro wieder deutlich
verbessern.

Insgesamt sehen wir die EQS Group AG daher mit der bereits erreichten
Marktpositionierung und ihrem cashflow-starken Geschäftsmodell mit einem
hohen Anteil wiederkehrender Erlöse gut für weiteres Wachstum aufgestellt,
das mit Voranschreiten der Skalierungsphase auch zunehmend steigende
Ergebnisse liefern sollte.

Zwar führen das seit unserem letzten Research-Update deutlich gestiegene
Zinsniveau sowie die aus dem Ukraine-Krieg resultierenden Unsicherheiten
dazu, dass wir das anhand unseres DCF-Modells ermittelte Kursziel für die
EQS-Aktie auf 45,00 Euro zurücknehmen. Auf dieser Basis bietet das Papier
auf dem aktuellen Niveau aber immer noch ein Kurspotenzial von knapp 39
Prozent. Daher bestätigen wir unsere 'Kaufen'-Empfehlung für den
Anteilsschein des Münchner RegTech-Spezialisten.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/23739.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Duesseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 24
Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44
Buero Muenster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Muenster
Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

EQS GROUP AG NA O.N. Chart
EQS GROUP AG NA O.N. Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung