dpa-AFX Compact

Pharmakonzern GlaxoSmithKline startet besser als erwartet ins Jahr

27.04.2022 um 09:09 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat nach einem starken ersten Quartal die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt. Demnach soll der Umsatz zu konstanten Wechselkursen 2022 um fünf bis sieben Prozent zulegen, wie der Konzern am Mittwoch in London mitteilte. Der operative Gewinn wird unter Ausklammerung von Sonderposten und Währungseffekten um 12 bis 14 Prozent höher erwartet als im Vorjahr. Bei den Jahreszielen werden zudem die Produkte zur Behandlung von Covid nicht mit einbezogen.

In den ersten drei Monaten legte der Erlös um rund ein Drittel auf 9,8 Milliarden Pfund (11,6 Mrd Euro) zu. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn stieg um 39 Prozent auf 2,6 Milliarden Pfund. Umsatz und operatives Ergebnis fielen damit deutlich besser aus, als Experten erwartet hatten. Die hohen Zuwächse gehen zum Teil auch darauf zurück, dass GSK zum Auftakt des vergangenen Jahres wegen der Folgen der Corona-Pandemie eingebrochen war./zb/mne/mis

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung