dpa-AFX Compact

US-Banken erhöhen nach Stresstest Aktienrückkäufe und Dividenden

27.06.2022 um 23:39 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach Bestehen des Stresstests der Notenbank Fed haben die ersten großen US-Geldhäuser neue Pläne zur Kapitalausschüttung an ihre Aktionäre vorgestellt. Morgan Stanley kündigte am Montag nach US-Börsenschluss Aktienrückkäufe im Volumen von bis zu 20 Milliarden Dollar (18,9 Mrd Euro) und eine Erhöhung der Quartalsdividende von 70 auf 77,5 Cents je Aktie an. Auch die Rivalen Bank of America , Goldman Sachs , State Street und Trust Financial gaben bekannt, ihre Dividenden anzuheben. Die Fed hatte am Donnerstag die Ergebnisse ihres jährlichen Stresstests veröffentlicht. Banken mussten die Belastungsproben bestehen, um ihre Kapitalpläne umsetzen zu dürfen./hbr/men

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung