dpa-AFX Compact

Schwedische Notenbank hebt Leitzins deutlich an

30.06.2022 um 10:12 Uhr

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die Notenbank Schwedens intensiviert ihren Kampf gegen die hohe Inflation. Am Donnerstag hob sie ihren Leitzins deutlich um 0,5 Prozentpunkte auf 0,75 Prozent an, wie die Reichsbank in Stockholm bekanntgab. Analysten hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Die schwedische Krone legte nach dem Zinsentscheid zum Euro etwas zu.

Die Währungshüter kündigten darüber hinaus weitere Zinsschritte an. Anfang kommenden Jahres soll der Leitzins bei etwa zwei Prozent liegen, heißt es in einer begleitenden Erklärung der Notenbank. Zudem soll der zur Konjunkturstützung erworbene Wertpapierbestand schneller abgebaut werden als bisher geplant. Auch dies ist ein Schritt zur Straffung der Geldpolitik.

Die Zentralbank begründete ihre Entscheidungen mit der hohen Inflation von zuletzt mehr als 7 Prozent. Diese sei weiter gestiegen, die Preissteigerungen hätten sich in der Wirtschaft ausgebreitet. Bereits im April hatte die Zentralbank ihren Leitzins angehoben, damals um 0,25 Punkte. Sie verabschiedete sich damit von dem seit gut zwei Jahren auf Null liegenden Leitzins./bgf/jsl/zb

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung