dpa-AFX Compact

DGAP-News: Carbios, On, Patagonia, PUMA und Salomon schließen sich zusammen, um die Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie voranzutreiben (deutsch)

06.07.2022 um 19:05 Uhr

Carbios, On, Patagonia, PUMA und Salomon schließen sich zusammen, um die Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie voranzutreiben

^
DGAP-News: Carbios SA / Schlagwort(e): Sonstiges
Carbios, On, Patagonia, PUMA und Salomon schließen sich zusammen, um die
Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie voranzutreiben

06.07.2022 / 19:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Carbios, On, Patagonia, PUMA und Salomon schließen sich zusammen, um die
Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie voranzutreiben

* Nachdem in der Verpackungsindustrie mit dem Recycling von Plastik
bereits ein Meilenstein erreicht wurde, soll die einzigartige
biologische Technologie von Carbios nun auch das Recycling von
Kunstfasern grundlegend verändern

Clermont-Ferrand, Frankreich, 6. Juli 2022 - Carbios (Euronext Growth Paris:
ALCRB), ein Pionier in der Entwicklung enzymatischer Lösungen für das
Recycling von Kunststoff- und Textilpolymeren, hat mit On, Patagonia, PUMA
und Salomon eine Vereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam Lösungen zu
entwickeln, die die Recyclingfähigkeit und die laufende Wiederverwertbarkeit
ihrer Produkte verbessern.

Ein wichtiger Bestandteil der zweijährigen Zusammenarbeit ist die
beschleunigte Einführung der einzigartigen Biorecycling-Technologie von
Carbios, die einen Durchbruch für die Textilindustrie darstellt. Die vier
Unternehmen werden zusammen mit Carbios untersuchen, wie ihre Produkte
recycelt werden können, und Lösungen für die Rücknahme von getragenen
Polyesterartikeln entwickeln, darunter auch Sortier- und
Demontagetechnologien. Zudem sollen Daten zum Faser-zu-Faser-Recycling und
zu Kreislaufmodellen erfasst werden.

Die vier Textilunternehmen des Konsortiums stehen gemeinsamen vor der
Herausforderung, dass ihre ehrgeizigen Entwicklungsziele zur Nachhaltigkeit
nur teilweise mit herkömmlichen Recyclingtechnologien erreicht werden
können, die hauptsächlich auf das Recycling von Flaschen zu Fasern abzielen.
Zukünftige Auflagen werden eine höhere Recycling- und Zirkulationsrate bei
Verpackungen und Textilien fordern. Der Markt ist sich jedoch einig, dass es
bald einen an Mangel an PET-Flaschen geben wird, da diese für die zirkulären
Produktionsmethoden in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie verwendet
werden.

Das innovative Verfahren von Carbios stellt einen technologischen Durchbruch
für das Recycling von Polyesterfasern (PET) dar, die allein oder in
Kombination mit anderen Fasern in Bekleidung, Schuhen und Sportartikeln weit
verbreitet sind. PET-Polyester ist mit der Produktion von 52 Millionen
Tonnen die wichtigste Faser für die Textilindustrie und übertrifft damit
sogar Baumwolle, die mit 23 Millionen Tonnen [1] zu Buche schlägt. Beim
Biorecyclingverfahren wird ein Enzym verwendet, das in der Lage ist,
Polyester selektiv zu extrahieren und für die Herstellung neuer Fasern
wiederzuverwenden. Diese revolutionäre Technologie ermöglicht damit die
Rückgewinnung von PET-Polyester, der in sämtlichen Textilabfällen enthalten
ist und mit herkömmlichen Technologien nicht recycelt werden kann.

PET-Kunststoffe und -Fasern werden zur Herstellung von Verbrauchsgütern wie
Flaschen, Verpackungen und Textilien verwendet. Das meiste PET wird derzeit
aus fossilen Ressourcen hergestellt und nach seiner Verwendung nach einem
verschwenderischen linearen Modell entsorgt. Mit der Schaffung einer
Kreislaufwirtschaft aus gebrauchten Kunststoffen und -fasern bietet die
Biorecycling-Technologie von Carbios eine nachhaltige und
verantwortungsvollere Lösung.

Emmanuel Ladent, Chief Executive Officer von Carbios, sagte: "Basierend auf
dem Erfolg der zuvor erreichten Meilensteine im Verpackungsbereich hat sich
dieses Modell eines Konsortiums als sehr effizient erwiesen. Wir freuen uns
sehr über die Partnerschaft mit On, Patagonia, PUMA und Salomon, die
allesamt sehr renommierte Marken darstellen. Unser gemeinsames Ziel ist es,
einen Beitrag zur Verringerung der Umweltbelastung durch die Textilindustrie
zu leisten, indem wir eine industrielle Lösung für das Recycling von
Polyesterfasern anbieten und unseren Partnern helfen, ihre Ziele in der
Entwicklung zur Nachhaltigkeit zu erreichen."

Adrianne Gilbride, Senior Sustainability Manager bei der On, erklärte: "On
hat es sich zum Ziel gesetzt, noch vor Ende dieses Jahrzehnts vollständig
zirkulär zu werden. Unsere Partnerschaft mit Carbios und den anderen
Mitgliedern des Konsortiums ist ein wichtiger Schritt, um der Branche den
Weg zu bahnbrechenden Recyclingtechnologien im großen Maßstab zu ebnen.
Faser-zu-Faser-Recycling ist ein wichtiger Baustein, um den Kreislauf in der
Textil- und Schuhindustrie zu schließen."

Natalie Banakis, Materials Innovation Engineer bei Patagonia, fügte hinzu:
"Wir bei Patagonia nutzen unser Geschäft aktiv für unser Projekt "Save the
Home Planet". Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Carbios und dem
Textilkonsortium, um gemeinsam den durch Textilien anfallenden Abfall zu
reduzieren. Das Textilabfallproblem ist weit größer und beschränkt sich
nicht auf ein Unternehmen oder einen Ansatz allein, und Patagonia freut
sich, in einem neuen Format an der Lösung dieses Problems zu arbeiten."

Howard Williams, Director Global Innovation Apparel and Accessories bei PUMA,
ergänzte: "Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie "Forever Better"
wollen wir bis 2025 75% recycelte Polyester für die Herstellung unserer
Bekleidung und Accessoires einsetzen. Die Partnerschaft mit Carbios und
deren innovative Biorecycling-Methoden bieten einen vielversprechenden
Ansatz, um unsere Ziele zu erreichen und unsere Branche insgesamt zirkulärer
aufzustellen."

Olivier Mouzin, Footwear Sustainability Manager bei Salomon, sagte: "Wir bei
Salomon bieten anspruchsvolle Sportartikel für alle Outdoor-Aktivisten, von
den Leistungssportlern bis zu den Naturliebhabern. Es ist daher für uns eine
logische Entscheidung, diesem Konsortium aus Bekleidungs- und Schuhfirmen
sowie beizutreten, um als neue Organisation das Textilrecycling
voranzubringen und so zu einer nachhaltigen Zukunft für alle
Outdoor-Aktivisten beizutragen. Mit unserem Beitritt wollen wir das
Bewusstsein für die Lebensdauer von Textilien schärfen und eine echte
Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie etablieren. Zusammen mit den
übrigen Unternehmen des Konsortiums wollen wir Wege finden, Fasern aus einem
Produkt für ein neues zu recyceln. Die Partnerschaft mit Carbios - ein
führendes Unternehmen im Bereich der grünen Chemie, das ein
Biorecycling-Verfahren anbietet, mit dem Bekleidungs- und Schuhmaterialien
zu Garn für neue Produkte recycelt werden - ermäglicht es uns, dieses Ziel
besser zu erreichen."

Über Carbios

Carbios, 2011 von Truffle Capital gegründet, ist ein Unternehmen im Bereich
der grünen Chemie und entwickelt biologische und innovative Prozesse für das
Recycling von Plastikabfall. Mit seinem einzigartigen Ansatz kombiniert
Carbios Enzyme und Kunststoffe, um den modernen Erwartungen der Verbraucher
und den Herausforderungen eines umfassenden ökologischen Wandels zu
begegnen. Carbios stellt sich damit einer der größten Herausforderungen
unserer Zeit: der Umweltverschmutzung durch Kunststoffe und Textilien.

In seinem Verfahren zerlegt Carbios jede Art von PET (das vorherrschende
Polymer in Flaschen, Schalen und Textilien aus Polyester) in seine
Grundbestandteile, die dann zur Herstellung neuer PET-Kunststoffe mit
gleicher Qualität wie Neuware wiederverwendet werden können. Dieses
innovative, weltweit erste Verfahren zum PET-Recycling wurde kürzlich in
einem wissenschaftlichen Leitartikel in der renommierten Zeitschrift Nature
veröffentlicht. Im Jahr 2021 hat Carbios seine Demonstrationsanlage in
Clermont-Ferrand erfolgreich in Betrieb genommen. Mit dem Bau einer
einzigartigen Anlage in Partnerschaft mit Indorama Ventures hat Carbios nun
einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Industrialisierung seines
Verfahrens unternommen.

Im Jahr 2017 gründeten Carbios und L'Oréal gemeinsam ein Konsortium, um zur
Industrialisierung der proprietären Recyclingtechnologie beizutragen. Nestlé
Waters, PepsiCo und Suntory Beverage & Food Europe, die sich der Entwicklung
innovativer Lösungen für Nachhaltigkeit verschrieben haben, sind diesem
Konsortium im April 2019 beigetreten.

Das Unternehmen hat auch eine enzymatische Technologie für den biologischen
Abbau von Einwegkunststoffen auf PLA-Basis (ein Polymer aus biologischem
Anbau) entwickelt. Mit dieser Technologie kann eine neue Generation von
Kunststoffen geschaffen werden, die unter natürlichen Bedingungen zu 100%
kompostierbar ist, indem Enzyme in das Herz des Kunststoffprodukts
integriert werden.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.carbios.com/en

Twitter: Carbios LinkedIn: Carbios Instagram: insidecarbios

Carbios Aktionäre (ISIN FR0011648716/ALCRB) können das PEA-PME-Programm in
Anspruch nehmen, ein staatliches Programm, das es in Frankreich ansässigen
Personen, die in kleine mittelständische Unternehmen (KMU) investieren,
ermöglicht, von Einkommenssteuernachlässen zu profitieren.

Carbios Benjamin Medienar- Medienarbeit (U.S.) Rooney
Audebert Investor beit Partners Kate L. Barrette
Relations Laura (Europa) [1]kbarrette@rooneypartners.com
Perrin - Agnès Mathé Iconic +1 212 223 0561 1.
Abteilung Marie-Vir- mailto:kbarrette@rooneypartner
Kommunikation ginie s.com
[1]contact@Carbios.fr Klein
+33 (0)4 73 86 51 76 [1]mvk@ico
1. nic-con-
mailto:contact@car seil.com
bios.fr +33 (0)1
44 14 99
96
Medienar-
beit
(Europa)
MC
Services
AG Anne
Hennecke
an
ne.henneck
e@mc-ser
vices.eu
+49 (0)211
529 252 20
1.
mailto:mv
k@iconic-
conseil.-
com

Über Patagonia: Patagonia ist eine "Certified Benefit Corporation" mit Sitz
in Ventura, Kalifornien, die international für ihre Produktqualität und ihr
Umweltengagement bekannt ist. Patagonia hat bis heute mehr als USD 145
Millionen in Form von Zuschüssen und Sachspenden an gemeinnützige
Organisationen gespendet, die sich für den Schutz der Menschen und des
Planeten einsetzen.

Über PUMA: PUMA ist eine der weltweit führenden Sportmarken und entwirft,
entwickelt, verkauft und vermarktet Schuhe, Bekleidung und Accessoires. Seit
mehr als 70 Jahren treibt PUMA Sport und Kultur durch die Entwicklung
schneller Produkte für die schnellsten Athleten der Welt unermüdlich
unermüdlich voran. PUMA bietet Performance- und sportlich inspirierte
Lifestyle-Produkte in Kategorien wie Fußball, Laufen und Training,
Basketball, Golf und Motorsport an. PUMA arbeitet mit renommierten Designern
und Marken zusammen, um Sporteinflüsse in die Straßenkultur und Mode zu
bringen. Zur PUMA-Gruppe gehören die Marken PUMA, Cobra Golf und stichd. Das
Unternehmen vertreibt seine Produkte in mehr als 120 Ländern, beschäftigt
weltweit rund 16.000 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in
Herzogenaurach/Deutschland.

Über On: On wurde in den Schweizer Alpen mit nur einem Ziel gegründet: das
Laufgefühl zu revolutionieren, indem es allen Läufern ermöglicht, wie auf
Wolken zu laufen. Elf Jahre nach der Markteinführung bietet On heute
industrieweit bahnbrechende Innovationen bei Premium-Schuhen, -Bekleidung
und -Zubehör für Hochleistungs-Laufsport, Outdoor und für alltägliche
Aktivitäten. Die preisgekrönte CloudTec®-Innovation von On, das
zielgerichtete Design und die enormen Fortschritte im Recycling von
Sportbekleidung haben eine schnell wachsende globale Fangemeinde angezogen
und inspirieren die Menschen zum Erforschen, Entdecken und Träumen. On ist
weltweit in mehr als 60 Ländern vertreten und engagiert sich in einer
digitalen Community auf www.on-running.com.

Über Salomon: Das 1947 in den französischen Alpen gegründete Unternehmen
Salomon hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Grenzen des Bergsports durch
die Entwicklung innovativer Ausrüstungen zu verschieben Mit ihren Produkten
ermöglichen sie den Menschen ermöglichen, ihre gewählten Outdoor-Sportarten
zu spielen, dort Fortschritte zu erzielen und sich selbst herauszufordern.
Das Unternehmen produziert und vertreibt Premium-Schuhe, Wintersport-,
Bergsteigerausrüstung und Wanderausrüstung sowie Bekleidung, die speziell
für all diese Disziplinen entwickelt wurden. Produkte werden im
firmeneigenen "Annecy Design Center" entwickelt, wo Ingenieure, Designer und
Sportler zusammenarbeiten, um neuartige Lösungen zu entwickeln, die das
Outdoor-Erlebnis für diejenigen kontinuierlich verbessern, die die Natur als
riesigen Spielplatz betrachten.

Diese Pressemitteilung stellt kein öffentliches Angebot, kein
Verkaufsangebot, kein Zeichnungsangebot und keine Aufforderung zur Einholung
von Kauf- oder Verkaufsaufträgen in irgendeinem Land dar und kann auch nicht
als solches angesehen werden.

Die Übersetzung dient nur zu Informationszwecken. Bei Unstimmigkeiten
zwischen der französischen und der deutschen Fassung dieser Pressemitteilung
ist die französische Fassung maßgebend.

[1] Quelle: Marktdaten 2019

---------------------------------------------------------------------------

06.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Carbios SA
11, rue Patrick Depailler, La Pardieu
63000 Clermont-Ferrand
Frankreich
E-Mail: contact@carbios.fr
Internet: www.carbios.com
EQS News ID: 1392447

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1392447 06.07.2022

°

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung