dpa-AFX Compact

AKTIE IM FOKUS: Uniper fällt weiter - Auch Citi sagt: Rally nicht gerechtfertigt

25.11.2022 um 09:42 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Papiere von Uniper haben am Freitag ihren Rückschlag nach der Erholungsrally ausgeweitet. Die Anteilsscheine des Energiekonzerns sanken um fast 7 Prozent und lagen damit über 40 Prozent unter dem Hoch vom Dienstag. Zuvor hatten sie sich binnen vier Handelstagen fast verdoppelt. Ihre Bodenbildung nahm mit einem Hoch seit Juli Formen an.

Mit dem Analysten Piotr Dzieciolowski von der Citigroup bezeichnete ein weiterer Experte die Erholungsrally als nicht gerechtfertigt. Dies hatte am Mittwochabend bereits Vincent Ayral von JPMorgan in seinem Kommentar zur "Rettung 2.1" getan. So bezeichnete er eine weitere Kapitalspritze vom Bund von bis zu 25 Milliarden Euro über die bislang geplante Barkapitalerhöhung von acht Milliarden Euro hinaus.

Laut Dzieciolowski droht der fundamentale Wert der Uniper-Papiere bei einer massiven Verwässerung für die Altaktionäre von wohl 99 Prozent unter 1 Euro zu sinken. Altaktionäre sind von den Kapitalerhöhungen nämlich ausgeschlossen. Dzieciolowski kappte sein Kursziel auf 1,70 Euro und blieb beim Votum "Sell". Ayral hat Uniper mit Ziel 2,20 Euro auf "Underweight"./ag/mis

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung