Reuters

Prüfung von Aixtron-Übernahme wird Monate dauern

26.10.2016 um 14:26 Uhr

Berlin (Reuters) - Die vom Bundeswirtschaftsministerium veranlasste erneute Prüfung der geplanten Übernahme des angeschlagenen Chipanlagenbauers Aixtron durch einen chinesischen Investor wird voraussichtlich mehrere Monate dauern.

Eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums sprach am Mittwoch von einem Zeitraum von zwei bis drei Monaten nach dem Eingang aller dafür relevanten Unterlagen. Diese lägen bisher noch nicht vor. Die Prüfung sei ergebnisoffen, sagte sie. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hatte überraschend seine bereits am 8. September erteilte Unbedenklichkeitsbescheinigung für den Deal wieder zurückgezogen. Der chinesische Investor Grand Chip Investment (GCI) will Aixtron für 676 Millionen Euro übernehmen.

Das "Handelsblatt" berichtete, die USA hätten Sicherheitsbedenken angemeldet, weil Aixtron-Produkte auch militärisch genutzt werden könnten. Die Ministeriumssprecherin wollte sich dazu nicht äußern. Sie räumte lediglich ein, dass grundsätzlich auch Geheimdiensterkenntisse in solche Prüfungen des Bundeswirtschaftsministeriums einfließen könnten.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung