Reuters

Stromkonzern Verbund will für 2017 höhere Dividende zahlen

25.07.2017 um 16:06 Uhr

Wien (Reuters) - Österreichs größter Stromkonzern Verbund stellt seinen Aktionären trotz eines Gewinnrückganges im laufenden Jahr eine bis zu einem Drittel höhere Dividende in Aussicht.

Geplant sei eine Ausschüttungsquote zwischen 40 und 45 Prozent bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis, teilte das teilstaatliche Unternehmen am Dienstag mit. Der bereinigte Nettogewinn werde unverändert bei rund 300 Millionen Euro erwartet.

In absoluten Zahlen gerechnet ist damit mit einer Dividende zwischen 35 und 39 Cent je Aktie zu rechnen. Für 2016 wurden 29 Cent je Anteilsschein ausgeschüttet. Die Ausschüttungsquote lag bei 30,9 Prozent.

Für das laufende Geschäftsjahr kündigte Verbund Einbußen an, die auf geringere Strom-Großhandelspreise und einen Rückgang bei den Netzerlösen zurückzuführen seien. Am Donnerstag will das Unternehmen die Ergebnisse für das erste Halbjahr veröffentlichen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen