Reuters

Stellenabbau bei HP weitet sich aus

06.06.2018 um 08:21 Uhr

Bangalore (Reuters) - Beim PC-Hersteller HP fallen mehr Stellen weg als erwartet.

Das in einer Restrukturierung steckende Unternehmen teilte am Dienstag mit, es rechne bis zum Ende des Geschäftsjahrs 2019 mit dem Weggang von 4500 bis 5000 Mitarbeitern. Nach dem 2016 vorgestellten Umbauplan sollten es 4000 Mitarbeiter sein, später hieß es, die Zahl erhöhe sich um ein bis zwei Prozent.

Das bei der Aufspaltung von Hewlett-Packard entstandene Unternehmen nannte die Vorsteuerbelastungen durch den Stellenabbau nun mit rund 700 Millionen Dollar, verglichen mit einer früheren Schätzung von rund 500 Millionen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung