Bayer AG
[WKN: BAY001 | ISIN: DE000BAY0017] Aktienkurse
53,300€ -0,58%
Echtzeit-Aktienkurs Bayer AG
Bid: 53,300€ Ask: 53,300€

Weitere europäische Pharmakonzerne verzichten auf US-Preiserhöhungen

20.07.2018 um 15:06 Uhr

Zürich/Frankfurt (Reuters) - Nach der scharfen Kritik von US-Präsident Donald Trump verzichten weitere Pharmakonzerne auf Preiserhöhungen auf dem weltweit größten Arzneimittel-Markt.

Die Schweizer Roche-Konzern habe dem US-Gesundheitsministerium vergangene Woche mitgeteilt, im weiteren Jahresverlauf keine Preiserhöhungen vorzunehmen, teilte der größte Hersteller von Krebsmitteln am Freitag mit. Roche berücksichtige bei der Festsetzung der Preise jeweils die Verfügbarkeit der Medikamente für Patienten und Investitionen in Neuentwicklungen. Auch die deutsche Merck will im laufenden Jahr nicht mehr Geld für ihre Medikamente verlangen. Das gilt auch für Bayer: Der Leverkusener Konzern wolle die Preise für verschreibungspflichtige Medikamente in diesem Jahr nicht erhöhen und habe das dem US-Gesundheitsministerium mitgeteilt, erklärte eine Sprecherin.

In den vergangenen Tagen hatten sich bereits Novartis aus der Schweiz sowie die US-Hersteller Merck & Co und Pfizer ähnlich geäußert und sich damit Trumps Beifall gesichert. "Ein Dankeschön an Novartis, dass sie die Preise für verschreibungspflichtige Medikamente nicht erhöhen", hatte der Präsident getwittert und sich auch bei Pfizer bedankt. "Wir setzen viel daran, die Preise für verschreibungspflichtige Medikamente zu senken, vielleicht auch substanziell."

Die USA sind der mit Abstand wichtigste Markt für die Pharmaindustrie - sie erzielt dort 40 Prozent ihrer Umsätze. Die Firmen verdienen dort überdurchschnittlich gut, weil ihnen bei den Medikamentenpreisen bislang kaum Grenzen gesetzt waren. Doch das finden inzwischen offenbar selbst die Pharmakonzerne problematisch. Es seien Lösungen notwendig, die langfristig und systemweit die Preise drückten, ohne aber wissenschaftliche Innovationen zu gefährden, erklärte Roche. Der Basler Konzern habe bei den sieben neuesten Medikamenten die Preise tiefer angesetzt als bei den bereits vermarkteten Konkurrenzprodukten.

Bayer AG Chart
Bayer AG Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung