Reuters

Britische Industrie drosselt Produktion - Konjunktur schwächt sich ab

11.01.2019 um 11:27 Uhr

London (Reuters) - Wenige Monate vor dem geplanten Brexit fahren die Firmen in Großbritannien ihre Produktion weiter zurück.

Im November sank der Ausstoß im Verarbeitenden Gewerbe um 0,4 Prozent, wie aus den am Freitag vorgelegten Daten des Statistikamts ONS hervorgeht. Insgesamt zeichnet sich damit ein langsameres Wachstumstempo der britischen Wirtschaft ab. Von September bis November verringerte sich der Anstieg des Bruttoinlandsprodukts laut ONS gegenüber den vorangegangenen drei Monaten auf 0,3 Prozent. Dies ist der schwächste Wert binnen sechs Monaten.

Großbritannien will die EU Ende März verlassen. Über die mit der EU vereinbarten Scheidungsmodalitäten soll nächste Woche im Parlament abgestimmt werden. Eine Mehrheit für die von Premierministerin Theresa May ausgehandelte Vereinbarung ist sehr fraglich. Bei einer Abstimmungsniederlage könnte es zu einem sogenannten harten Brexit kommen - einem ungeordneten Austritt, dem auch die deutsche Wirtschaft mit großen Befürchtungen entgegensieht.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen