Reuters

Alarmstimmung bei Uniper wegen möglicher Übernahme durch Fortum

22.05.2019 um 10:42 Uhr

Düsseldorf (Reuters) - Der Vorstoß des finnischen Konkurrenten und neuen Uniper-Großaktionärs Fortum stößt bei dem Düsseldorfer Versorger ungeachtet der Versöhnungsgespräche auf starke Vorbehalte.

Die Sicherstellung eines stabilen Investmentgrades sei die "rote Linie" für jegliche Form der Kooperation, betonte der scheidende Uniper-Finanzchef Christopher Delbrück am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Düsseldorf laut Redetext. "Dass eine Übernahme von Uniper durch Fortum gravierende finanzielle Risiken für unsere Geschäftsaktivitäten haben kann, hat auch die Rating-Agentur Standard & Poor's in ihrem letztes Jahr veröffentlichten Bericht festgestellt." Demnach könne das Rating herabgesetzt werden, wenn Fortum die Mehrheit übernehme und die Unabhängigkeit von Uniper verringert würde.

Fortum hält 49,99 Prozent an der früheren E.ON-Kraftwerkstochter. Eine Übernahme der Mehrheit ist den Finnen durch eine Sonderregelung in Russland versperrt.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen