Reuters

Gewinn von Goldman Sachs sinkt auf 2,2 Milliarden Dollar

16.07.2019 um 14:22 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat im zweiten Quartal weniger verdient.

Der Überschuss schrumpfte um sechs Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar, wie die Wall-Street-Bank am Dienstag mitteilte. Im Gegensatz zu den Konkurrenten JP Morgan und Citigroup kann sich Goldman Sachs nicht auf ein starkes Privatkundengeschäft stützen und bekommt daher die Schwäche im Investmentbanking voll zu spüren. Die Konzernerträge gingen um zwei Prozent auf 9,46 Milliarden Dollar zurück.

Da weniger Fusionen und Übernahmen abgeschlossen wurde, sanken die Beratungsgebühren für Goldman. Im Anleihenhandel brachen die Erträge um 13 Prozent ein. Im Aktienhandel konnte die Bank die Einnahmen dagegen gegen den Branchentrend um sechs Prozent steigern.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen