Reuters

Russland will internationale Rolle seiner Währung stärken

17.07.2019 um 18:02 Uhr

Moskau (Reuters) - Russland möchte mit der Schaffung eines Offshore-Marktes für den Rubel die Stellung seiner Währung auf der Weltbühne stärken.

Dies würde auch dazu beitragen, die Auswirkungen der westlichen Sanktionen gegenüber Russland abzumildern, sagte der stellvertretende russische Finanzminister Alexej Moisejew der Nachrichtenagentur Reuters. "Die Idee, dass der Rubel eine Reservewährung werden sollte, wurde nicht verworfen." Die Zentralbank unterstütze das Vorhaben. Die Regierung wolle in diesem Zusammenhang unter anderem Vorschriften lockern, die Firmen dazu anhalten, Exportumsätze zurück nach Russland zu holen.

Gegen das Land sind seit 2014 Wirtschaftssanktionen des Westens in Kraft. Russland forciert deshalb den Aufbau seiner eigenen Finanzinfrastruktur. Damit will es sich auch vor den Folgen eventueller weiterer Einschränkungen für heimische Banken und Unternehmen schützen. Eine eigene Ratingagentur wurde bereits ins Leben gerufen, ebenso ein eigenes Clearinghaus und Zahlungssystem. Nun will Moskau auch die internationale Rolle der Landeswährung im Zahlungsverkehr ausbauen. Sie soll unter anderem bei der Abwicklung von Transaktionen zwischen heimischen Firmen und Unternehmen im Ausland stärker zum Einsatz kommen.

Moisejew zufolge schlägt sein Ministerium vor, dass den Unternehmen von 2020 an gestattet werde, einen Teil ihrer im Ausland erhaltenen und in Rubel umgewandelten Erträge dort zu belassen. Dies solle stufenweise eingeführt werden, abhängig davon, was die jeweiligen Unternehmen exportieren. Die Änderungen sollen dazu führen, dass Banken im Ausland, einschließlich der Tochterfirmen heimischer Institute wie Sberbank und VTB, mehr Rubel erwerben und besitzen müssen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen