Reuters

Sunrise könnte Finanzierung von UPC-Übernahme ändern

22.08.2019 um 07:22 Uhr

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Telekomkonzern Sunrise erhöht seine Schätzung für die Synergien aus der geplanten milliardenschweren Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC Schweiz.

Neu rechnet Sunrise mit Synergien von 280 Millionen Franken statt wie bisher 235 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Um die Bedenken des deutschen Großaktionärs Freenet zu berücksichtigen, signalisierte der Sunrise-Verwaltungsrat zudem die Bereitschaft, die Finanzierung der Transaktion zu ändern. So könnte das Volumen der Kapitalerhöhung geringer als ursprünglich geplant ausfallen. Stattdessen könnte die Verschuldung erhöht werden. Der Sunrise-Verwaltungsrat schließe die Freenet-Vertreter von den zukünftigen Beratungen über die UPC-Transaktion aus.

Freenet hatte vergangene Woche erklärt, die Zustimmung zu der geplanten 4,1 Milliarden Franken schweren Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Übernahme zu verweigern. Freenet hält 24,5 Prozent an Sunrise.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen