Reuters

Krupp-Stiftung - Keine Sonderdividende von Thyssenkrupp gefordert

11.10.2019 um 07:17 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Die Krupp-Stiftung hat Spekulationen über Forderungen nach einer Sonderdividende von Thyssenkrupp zurückgewiesen.

"Zu keinem Zeitpunkt hat die Stiftung eine Sonderdividende gefordert," erklärte der mit 21 Prozent größte Anteilseigner des Mischkonzerns am Donnerstag. Bislang hatte sich die Stiftung mit einer klaren Aussage zu den Spekulationen zurückgehalten. In der vergangenen Woche hatte bereits der schwedische Finanzinvestor und Thyssenkrupp-Großaktionär Cevian Medienberichte dementiert, wonach es solche Forderungen gegeben habe.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen