Reuters

Lahmende Autokonjunktur bremst Elektrokonzern ABB

23.10.2019 um 07:07 Uhr

Zürich (Reuters) - Der laufende Konzernumbau und die lahmende Autokonjunktur haben den Elektrotechnikkonzern ABB im dritten Quartal belastet.

Der Gewinn des Schweizer Unternehmens sank in den Sommermonaten um 15 Prozent auf 515 Millionen Dollar, wie ABB am Mittwoch mitteilte. Ins Gewicht fielen dabei Kosten für die Vereinfachung der Organisationsstruktur sowie in Zusammenhang mit dem Ende 2018 angekündigten Verkaufs des Stromnetz-Geschäfts an die japanische Hitachi. Immerhin übertraf die Gesellschaft damit die Schätzungen von Analysten, die einen Gewinn von 363 Millionen Dollar prognostiziert hatten. Für das Gesamtjahr rechnet ABB weiterhin mit einem moderaten Umsatzwachstum und einer Verbesserung der Betriebsgewinn-Marge.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen