Reuters

Siemens-Chef Kaeser dank Langfrist-Boni mit 14-Millionen-Gehalt

04.12.2019 um 14:47 Uhr

München (Reuters) - Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser dürfte in diesem Jahr zu einem der bestverdienenden Manager im Leitindex Dax aufsteigen.

Der seit sechs Jahren amtierenden Konzernlenker hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 (per Ende September) 14,2 Millionen Euro Vergütung bekommen, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht des Münchner Industriekonzerns hervorgeht. Ein Jahr zuvor waren es 9,6 Millionen. Grund für den Anstieg ist, dass in diesem Jahr zwei Tranchen von Langfrist-Boni aus den Jahren 2014 und 2015 fällig wurden, sie sich bei Kaeser allein auf 7,2 Millionen Euro summieren. Seine Gesamtvergütung - also die Gehaltsansprüche, die sich Kaeser im Geschäftsjahr 2018/19 erworben hat - stieg nur leicht auf 7,15 (17/18: 6,96) Millionen Euro.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung