Reuters

Helaba - Zehntausende Sparkassen-Kunden von IT-Panne betroffen

10.12.2019 um 17:52 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) kämpft immer noch mit den Nachwehen einer IT-Störung in der vergangene Woche.

Zehntausende Sparkassen-Kunden könnten davon betroffen sein, teilte die Helaba am Dienstag mit. Es gehe insbesondere um Zahlungen von Sparkassenkonten zu Bankinstituten außerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe. Im Einzelfall könne es noch bis Ende der Woche dauern, bis die Gelder bei den Kunden eingehen. Die Helaba agiert für rund 40 Prozent der deutschen Sparkassen als Zentralinstitut.

Am vergangenen Donnerstag konnte die Helaba wegen einer Störung bei ihrem IT-Dienstleister Finanz Informatik Überweisungen, Lastschriften und Kartentransaktionen nicht korrekt verbuchen. Nach Behebung der Störung wurden seit vergangenen Freitag rund 90 Prozent der Transaktionen nachgebucht, wie ein Helaba-Sprecher sagte. Die Aufarbeitung des Rests dauert aber länger als gedacht. Finanzielle Schäden werde die Bank gegen Nachweis erstatten. Der aktuelle Zahlungsverkehr sei nicht betroffen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung