Reuters

Kion übertrifft 2019 eigene Erwartungen und will kräftig investieren

17.01.2020 um 12:27 Uhr

Düsseldorf (Reuters) - Der Gabelstapler- und Lagertechnikanbieter Kion profitiert weiter vom boomenden Online-Handel.

Der Konzern legte 2019 beim Auftragseingang, Umsatz und operativen Gewinn deutlich zu. Im laufenden Jahr will Kion kräftig investieren. "Wir werden 2020 deutlich in den Ausbau der weltweiten Produktionskapazitäten investieren", kündigte Vorstandschef Gordon Riske am Freitag an. Der bereinigte operative Ertrag (Ebit) werde dadurch belastet.

Im vergangenen Jahr steigerte Kion den Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr um rund fünf Prozent auf voraussichtlich rund 9,1 Milliarden Euro und hat damit die eigenen Erwartungen übertroffen. Der Umsatz kletterte um fast zehn Prozent auf rund 8,8 Milliarden Euro, wie der Konzern auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Das bereinigte Ebit legte um rund acht Prozent zu auf rund 850 Millionen Euro.

Kion will am 3. März die endgültigen Geschäftszahlen für 2019 und die Prognose für 2020 veröffentlichen. Der Konzern rüstet unter anderem Logistik-Unternehmen mit Anlagen aus. Diese profitieren vom rasch wachsenden Handel über das Internet.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung