Reuters

IWF - Handelsdeal von USA und China mildert globale Unsicherheit

17.01.2020 um 18:17 Uhr

Washington (Reuters) - Die Unterzeichnung des Teilabkommens im Handelsstreit zwischen den USA und China wird nach Einsch√§tzung des Internationalen W√§hrungsfonds (IWF) f√ľr einen R√ľckgang der Verunsicherung sorgen, die das globale Wirtschaftswachstum belastet hat.

Verschwinden werde sie aber nicht, sagte IWF-Chefin Kristalina Georgieva am Freitag in Washington. Einen aktualisierten Konjunkturausblick f√ľr die Weltwirtschaft wollte sie nicht geben. Das werde am Montag beim Wirtschaftsforum im schweizerischen Davos geschehen.

US-Pr√§sident Donald Trump und der chinesische Vize-Ministerpr√§sident Liu He hatten am Mittwoch im Wei√üen Haus ihre Unterschriften unter das "Phase 1" genannte Abkommen gesetzt. China soll nach US-Angaben in den n√§chsten beiden Jahren f√ľr zus√§tzlich mindestens 200 Milliarden Dollar amerikanische Waren kaufen, um das riesige Handelsdefizit der Vereinigten Staaten zu verringern. Einige Z√∂lle werden die USA im Gegenzug reduzieren, andere angedrohte Ma√ünahmen wurden ausgesetzt. Es bleiben aber Sonderz√∂lle in Kraft, die im Zuge des Konflikts von den beiden f√ľhrenden Wirtschaftsm√§chten gegenseitig erhoben wurden. Trump will diese erst aufheben, wenn ein zweites Teilabkommen mit weiteren Details steht.

Doch bereits die Unterzeichnung des ersten Teilabkommens hat nach Liu Hes Worten vorteilhafte Bedingungen f√ľr die k√ľnftigen Beziehungen zwischen den USA und China geschaffen. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung