Reuters

ABB will im Robotergeschäft Marktwachstum überflügeln

27.02.2020 um 08:42 Uhr

Zürich (Reuters) - Die Schweizer ABB will im Geschäftsbereich Robotik und Fertigungsautomation Marktanteile gewinnen.

Mittelfristig peile die Division ein Umsatzplus über dem erwarteten Marktwachstum von jährlich sechs Prozent an, wie der Elektrotechnikkonzern am Donnerstag anlässlich einer Investorenveranstaltung mitteilte. Schub erhofft sich ABB von Kunden aus der Automobilindustrie einschliesslich Elektrofahrzeug-Herstellern, aber auch aus den Branchen Logistik, Einzelhandel und Gesundheit. ABB bekräftigte die Zielsetzung, die operative EBITA-Marge in dem Geschäft mittelfristig auf 13 bis 17 Prozent zu verbessern. Zuletzt erreichte die Division bei einem Umsatz von 3,3 Milliarden Dollar eine Marge von 11,9 Prozent.

Mit mehr als 400.000 installierten Robotern sieht sich ABB als weltweite Nummer zwei. Zu den wichtigsten Konkurrenten gehören die deutsche Kuka und die japanische Fanuc. Angesichts des Digitalisierung und des Fachkräftemangels rechnet ABB damit, dass der Zielmarkt der Sparte bis 2025 auf 110 Milliarden Dollar von zuletzt 75 Milliarden Dollar wächst.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung